aa -Tagesimpulse Berlin Hamburg Termine

20er Jahre Party

20er Jahre
Written by Giovanni

ein sehr spannendes Party-Format aus Berlin hat sich den 20er Jahren verschrieben. Sie trägt den französichen Titel BOEHME SAUVAGE – Gesellschaft für mondäne Unterhaltung.

Das Format wird auch in Wien und Hamburg gespielt.  Eigentlich passt es aber originär nach Berlin, weil dort das ausschweifende Party Leben der goldenen 20er Jahre gelebt und gefeiert wurde. Als Freigeist finde ich es befremdlich, wenn die Party-Veranstaltung auch vorschreiben, wie man Haar zu tragen hat -siehe Kleiderordnung.

Termine Berlin 20er Jahre Party:

Datum:29. September 2018 21:00

Party Location Berlin, Heimathafen | Berlin – Karl-Marx-Str. 141

Kosten 25 €, hier Ticket koofen, link.

Termine für die ultimative 20er Jahre Party in Berlin 2019

16. Feb 2019 Bohème Sauvage Berlin Nº102 im  Meistersaal, link.

30. mrz 2019 Bohème Sauvage Berlin Nº103 im Ballhaus, link.

27. apr 2019 Bohème Sauvage Berlin Nº104 im  tba, link.

25. mai 2019 Bohème Sauvage , Berlin Nº105, 13 Jahre Jubiläum im Wintergarten , link.

 

Termin Hamburg 20er Jahre Party

10.11.2018  Uebel und Gefaehrlich, Feldstraßenbunker

neue Termine für 20er Jahre Party in Hamburg 2019

BOHÈME SAUVAGE HAMBURG Nº26

4. Mai – Gruenspan – St. Pauli

VORVERKAUF BEGINNT IN BÄLDE

BOHÈME SAUVAGE HAMBURG Nº27

23. November – Uebel & Gefährlich – St. Pauli

VORVERKAUF BEGINNT IN BÄLDE

Termin Wien 20er Jahre Party

20.10.2018,  Palai Palfi

Sich in neue Gedankenwelten einzuzaubern hat bestimmt einen grandiosen Hautgout, auch wenn es jetzt schon 100 Jahre zurückliegt und der gesellschaftliche drive der Lebens-Feierung angesichts der Hyperinflation, Reparationszahlungen und Weltwirtschaftskrise heute nicht mehr die gleichen Wurzeln haben kann. In dem hübschen Video stellt die Gründerin von Boehme Sauvage ihr Erinnerungsprojekt vor und zeigt auf, dass sie sich intensiv mit den 20er Jahren beschäftigt hat.

Wir zitieren aus der Kleiderordnung, die ich für juristisch nicht sauber halte – letzter Absatz

Es gilt, wie immer: 1920er (+/- 10 Jahre) – Bohémian, Cabaret, Dandy, Decadent, Diva, Gauner, Gigolo, Vaudeville …

Im Chic der Zwanziger Jahre, einem Hauch von Fin de Siècle Melancholie, im Zwielicht dubioser Geschäfte und zwischen Varietègirls und Dandys lässt sich für den Bohèmian und Seinesgleichen die Nacht genießen. Auch mit etwaigen Mafiosis und anderen Gaunern können Sie an diesem Abend per Du sein, denn Sie haben nicht viel zu verlieren – außer Ihre inflationären Reichsmark.

Ob als kecke Dirne oder elegante Diva, als Mafiaboss, galanter Gigolo oder dezenter Gentleman, Charleston Kid oder Revuetänzerin – ein Abend an dem Sie nicht overdressed genug sein können – hier eine Stola, da eine Perlenkette, Gamaschen, spitzer Schnäuzer… so lässt sich ganz mondän und freizügig dem Glase Absinth beim Pokerspiel frönen.

Besonders anregen möchten wir die Damenwelt zu kreativem Gebrauch von Accessoires und Hüten, sowie aufregender Modellage der Haarpracht (Stichwort: Wasserwelle) und den Gebrauch diverser Make-Up Techniken (Stichwort: Smokey Eyes und blasser Teint).

Unerwünscht, ganz abgesehen von jeglicher moderner Kleidung wie Jeans, T-Shirts, Turnschuhe, etc., sind kitschig glitzernde und geschmacklose Karnevalskostüme, Plastikartikel, schrille Perrücken, pinke Federboas und alles was der Zeit zwischen 1890 und 1930 ganz offensichtlich nicht angemessen ist. Wir apellieren ganz ausdrücklich an Ihren Sinn für Stil und Ästhetik. Auch das Tragen von offenem langem Haar ist leider in den Zwanziger Jahren absolut umodisch.
Sollte man Sie an der Tür aufgrund unpassender Robe oder Accessoires abweisen aber bereits Karten im VVK erstanden haben, so sind wir nicht verpflichtet den Billettbetrag zurück zu erstatten.


wir zitieren WIKI zu den 20er Jahren:

Der Begriff Goldene Zwanziger Jahre steht für den wirtschaftlichen Aufschwung der weltweiten Konjunktur und bezeichnet die Blütezeit der deutschen Kunst, Kultur und Wissenschaft. Beteiligt am Aufschwung der Konjunktur waren ebenfalls die hohen Kredite, die Deutschland damals aus dem Ausland, besonders aus den USA, erhielt.

Für Deutschland kann ein bemerkenswertes Konjunkturhoch nur für die Jahre 1926 bis 1928 festgestellt werden.[1]
Gleichwohl prägte sich vielen Zeitgenossen der Jahre 1924 bis 1929 das Bild einer „Hochkonjunkturperiode mit manchmal erstaunlichen ökonomischen Leistungen“ ein, die sich deutlich von den krisengeschüttelten Jahren davor und danach abhob.[2] Trotz der vergleichsweise günstigen Voraussetzung scheiterte die Absicherung des republikanischen Staates durch fehlende Unterstützung breiter Bevölkerungsschichten. Hunger und Elend der letzten Kriegsjahre und die Finanzskandale von 1923 und 1929 schürten das Misstrauen in die Weimarer Republik in weiten Teilen der Bevölkerung. Der von Otto Braun fast das ganze Jahrzehnt regierte Teilstaat Preußen blieb zwar ein Hort der politischen Stabilität, dies reichte jedoch schließlich nicht aus, wie mit der negativen Mehrheit von NSDAP und KPD nach der Landtagswahl 1932 und dem sogenannten Preußenschlag sichtbar wurde.

 

20er Jahre

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter