aa -Tagesimpulse moralischer PRANGER neuste Gedanken-Impulse wir trauern um....

9-11-2001

9-11
Written by Giovanni

9-11-2001

Der schlimmste Terroranschlag der Welt wurde von arabischen Terroristen in NYC New York City am 11.09.2001 verübt. Nunmehr 15 Jahr ist es her, dass der in Hamburg Harburg lebende Attentäter ein Flugzeug als Waffe benutzte, um einen der Wolkenkratzertürme des New Yorker World Trade Centers völlig zu zerstören. Sein Kollege hat das gleiche mit dem zweiten Turm. Der 3000 Fache Mord wird für ewig in den Geschichtsbüchern verzeichnet sein, denn er ist um so feiger, weil es keine offizielle Kriegserklärung gab und ausschließlich Zivilisten starben. Ich kann mich noch super an den Tag erinnern. Ich arbeitete damals bei der BILD Zeitung in der Werbeabteilung und eine Kollegin hatte einen TV, den sie auch gerne benutzte. Wir standen fassungslos vor dem brennenden Turm und als der zweite Turm in Flammen aufging war mir klar, dass ist kein Unfall, sondern ein Massenmord. Wikipedia schreibt, dass „etwa 15.100 von 17.400 Personen konnten sich aus den WTC-Gebäuden retten.“

Fotrechte 9.11  Wikipedia

Die Wolkekratzertürme sind nach einem filigranen Prinzip gebaut. Das Konstruktionsprinzip war bis zum 11.09.2001 bisher den wenigsten bekannt. Nicht etwa feste Mauern sind der Kern dieser Hochhäuser, sondern eine Skelettbauweise, die wie man gesehen hat extrem schnell in sich zusammenbricht, wenn das inhärente Stabilitätsgefüge gestört und auseinandergerissen wird. Wahrscheinlich wären solche Häuser mit stabilen Wänden gar nicht baubar.

Trauer um die Opfer von 9.-11

Wir gedenken der 3000 Seelen, die bei dem Terroranschlag der schlimmsten Sorte ihr Leben verloren. Unvergessen die Sprünge aus dem Hochhaus der Überlebenswilligen, die vor die Wahl gestellt zwischen ersticken, verbrennen und springen, den Sprung gewählt haben. Überlebt haben diesen Sprung keine Menschen. Die Türme waren 400 Meter hoch – there is no way, wie man in London sagt.

Schade, dass die beiden Flugzeugpiloten, Terroristen nicht überlebt haben, eine lebenslange Strafe wäre sicherlich angemessen- mit allen Qualen dieser Welt verbunden. Da es in den USA die Todesstrafe gibt, wären sie innerhalb kürzester Zeit allerdings getötet worden. In sofern bleibt es sich gleich.

Hier Bilder in der FAZ, link.

Der Spiegel berichtet, was der US Amerikanische Präsident machte, als die Anschläge die USA überfielen, link.

Hier weitere Terrorbilder aus der Schweiz vom NZZ, link

Natürlich gibt es in den USA auch eine Gedenkseite, hier könnt ihr die erreichen

Update 2018

Es wurde ein neues Erinnungsdenkmal in den USA geschaffen, hier klicken

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter