aa -Tagesimpulse Übergänge

9/11 Erinnerungskultur USA

Am 11.09.2001 wurde NYC  / New York City/ und die USA Opfer eines gigantischen Terror-Angriffes durch radikale Islamistische Massenmörder um Bin Laden. Viele Tausende Menschen wurden durch die Verkehrsflugzeuge getötet, die von Islamisten gesteuert in Gebäude gesteuert wurden. Einer der radikalen Massenmörder hat in Hamburg Harbung studiert. Aufgrund der guten Vernetzung in den USA und schon damalig der Möglichkeit aus dem Flugzeug heraus zu telefonieren und über die sonstigen Funkverbindungen wurde klar, dass jedes entführtes Flugzeug zur Massentötungswaffe gebraucht werden konnte. Die Besatzung des Fluges 93 brachte die Maschine zum Absturz auf einem Acker, was allen Insassen das Leben kostete. Dafür konnte sie nicht als Mord-Werkzeug eingesetzt werden. In Gedenken an diese „Heldentat“ wurde in den USA ein Mahnmal aus schicken Beton geschaffen mit dem Namen „Tower of Voices“. Hier ein link zum Tower of Voices.

Ihr seht hier ein Foto der provisorischen Gedenkstätte aus dem Jahr 2006.  Bildrechte WIKIPEDIA

Aude

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

20 Jahren nach dem Massenmord an New Yorker Bürgern bleibt die Tat und die Folgen unvergessen, link.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter