aa -Tagesimpulse neuste Gedanken-Impulse

Agavensaft ist böse

Written by Giovanni

In einem dezidiert und umfänglichen, ausführlichen Artikel hat QUARKS dargelegt, dass

Agaven Dick Saft

keineswegs nur gute Eigenschaften aufweist. Aufgrund der hohen, überproportionalen Süsskraft wird zu viel Zucker aufgenommen. Zuviel Zucker ist ernährungsphysiologisch doppelplusungut. Um es etwas deutlicher zu formulieren: Ob der Zucker den wir aufnehmen aus einer Deutschen Zuckerrübe kommt oder aus einem Mexikanischen Agave ist dem Körper egal, denn die zu verstoffwechselnden Zuckermoleküle sind exakt die gleichen. Daher ist es eine Milchmädchenrechnung, oder das Phänomen von „Linke Tasche, Rechte Tasche“, man hat keinen Gewinn seine Speisen mit Agaven-Saft zu versüßen, denn am Ende des Tages kommt immer der böse Zucker aus seinem scheinbar gesunden Kleid heraus und wird im Körper nicht förderlich verstoffwechselt.

Nur weil der Saft ein paar tausend Kilometer gereist ist heißt das noch lange nicht, dass der Patient davon profitieren kann. Wir machen uns das aber gerne vor, dass alles aus Lateinamerika, Südamerika oder gar Asien so viel gesundheitsförderlicher sei, als die Europäischen und Deuschen Früchte. Ein ikonoklastische Illusion – es fühlt sich super gesund an, weil unbekannt und fern und chemisch-biologisch-faktisch ist auch Agaven-Saft kein Stück besser als herkömmlicher Zucker aus Deutschland.

Faktisch betrachtet braucht der Körper kaum Zucker, es seie denn du bist geistiger Schwerarbeiter, oder Schwerarbeiter in der harten Draußenwelt. Der Zucker den der Körper braucht kann er schon durch natürlichen Zucker in Bananen z.B. aufnehmen, link.

Außerdem kommen die immensen Transport-Umweltkosten aus Mexico hinzu.

Hier kommst du zu der Quellartikel beim WDR , Quarks, link.

Bildrechte pixbay cc  ID 127071

Agavensaft ist keine perfekte Alternative für Zucker

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter