aa -Tagesimpulse Lyrik Gedichte

Albatros

Written by Giovanni

Vogel Albatross

O Wunder! Fliegt er noch?

Er steigt empor und seine Flügel ruhn!

Was hebt und trägt ihn doch?

Was ist ihm Ziel und Zug und Zügel nun?

Er flog zu höchst – nun hebt

Der Himmel selbst den siegreich Fliegenden:

Nun ruht er still und schwebt,

Den Sieg vergessend und den Siegenden.

Gleich Stern und Ewigkeit

Lebt er in Höhn jetzt, die das Leben flieht, Mitleidig selbst dem Neid -:

Und hoch flog, wer ihn auch nur schweben sieht!

O Vogel Albatross!

Zur Höhe treibt’s mit ew’gem Triebe mich!

Ich dachte dein: da floss

Mir Thrän’ um Thräne – ja, ich liebe dich!

Friedrich Nietzsche

Bildrechte pixbay cc claudiafortgeblasen

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter