aa -Tagesimpulse Übergänge

Amos Oz gestorben

Amos_oz_gestorben
Written by Giovanni

Mit 79 Jahren ist der israelitische, jüdische Schriftsteller Amos Oz gestorben.  Einen schönen Gedanken über den Umgang mit den Toten zitieren wir aus einem Interview mit der ZEIT, link:

Das geheime Gespräch mit den Toten hört nicht auf. Mein Vater starb vor 45 Jahren, und noch immer streite ich an jedem Tag mit ihm. Wenn die Eltern sterben, bücken wir uns, heben sie auf, stecken sie irgendwo in uns hinein und sind für den Rest unseres Lebens mit ihnen schwanger. Jeder Mensch ist eine Art Matroschka und trägt die Traumata, die Sehnsüchte und die Enttäuschungen der vorangegangenen Generationen mit sich herum.“

Die ZEIT online schreibt ihn ihrem Nachruf:

Von 1987 bis 2005 war er Professor für hebräische Literatur an der Ben-Gurion-Universität. 1993 erhielt er dort den Agnon-Lehrstuhl für moderne hebräische Literatur

Während der Zeit im Kibbuz ändert er auch seinen Nachnamen in Oz – das hebräische Wort für „Kraft“.

Kondolenzbuch für Amos OZ

Was neu ist, dass die ZEIT Online eine gemonitortes Online Kondolenz-Buch anbietet. Wahrscheinlich deswegen damit die Feinde Israels, Araber und die PLO,  sich dort nicht ungefiltert verbreiten können . Immerhin ist auch die ZEIT online in der modernen Trauerkultur angekommen.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter