aa -Tagesimpulse Lebensführung Psychologie

Aufmerksamkeitsschwelle

Aufmerksamkeitsschwelle
Written by Giovanni

Aufmerksamkeitsschwelle gehört zur Wahrnehmungs-Psychologie

Das Wunder der selektiven Wahrnehmung von uns Menschenkindern besteht darin, dass wir von unendlich vielen Impulsen umfangen sind, und dennoch unser Gehirn in der Lage ist mit dem selektiven Wahrnehmungsfilter alles überflüssige herauszufiltern.  Alle unsere Sinne können uns Impulse senden.  Ein Beispiel: Der Morgen im Mai ist gekennzeichnet von einem kalten Morgenwind, die Frühjahrsvögel trillern lautstark in den grüngewandeten Bäumen und der Rückenschmerz schleicht durch das Skelett-Gebälk als noch mildes Untergrundrauschen.

Wir können die Aufmerksamkeitsschwelle bewusst ansteuern

Insbesondere an der Wahrnehmung von Musike kann man die Aufmerksamkeisschwelle erläutern. Hast du das Radio im Hintergrund rauschen, wirst du die einzelnen Töne nicht unterscheiden und dich auf den Lesestoff konzentrieren, oder auf den Griffel, der mit computergetriebener Tinte die Texte im Monitor entstehen lassen soll.  Wenn du dich allerdings bewusst entschließt die Ohren aufzustellen, und die Lautstärke hochdrehst, so ist es ein bewusstseinserweiternder Entschluss die Klänge die Musik in deinen Wahrnehmungssee gleiten zu lassen. Das Ohren-Aufstellen könnte man auch auch als Fokussierung der Wahrnehmung bezeichnen.

Vor einiger Zeit haben wir über das „implusüberladene Gehirn“ geschrieben, link. Wenn du allerdings drei Musikquellen auf laut drehst, dann überforderst du dein Gehirn und es gibt keine klare Wahrnehmung. Wir lernen daraus, dass wir pro Wahrnehmungssinn nicht zu viele Impulse in unser Gehirn fluten lassen dürfen.

Aufmerksamkeitsschwelle in der Medienwahrnehmung

Interessanter Weise gibt es in der Internetwelt wenig Einträge zur Aufmerksamkeitsschwelle. In einem Fachbuch wird über die Qualität von Nachrichtenwerten berichtet, die die Aufmerksamkeitsschwelle überwinden müssen, link. Das funktioniert besonders gut durch hochwertige, einzigartige Nachrichten.

tiefgreifende Lebensereignisse zeichnen tiefe Bahnen in unserem Erinnerungs-Gehirn

 

Da unser Gehirn ständig dabei ist aus der uns umgebenden Informationsflut relevante Teile herauszufiltern, sind besondere Ereignisse immer mit Prio 1 im Schrankenwärter-System verankert und bleiben auch fast unauslöschlich im Gehirn verankert. Wenn man als sechsjähriges Mädchen im Krieg von den Eltern und seinem persönlichem Umfeld getrennt wird, dann sind die Verlustgefühle so stark, dass man sich auch 80 Jahre danach noch daran erinnert. Wie komplex die Ideen in unserem Gehirn sind, zeigt uns auch die schöne Grafik aus den USA, des gedankendurchströmten Gehirns.

Bildrechte pixabay CC  johnhain

Aufmerksamkeitsschwelle

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter