aa -Tagesimpulse Medizin Psychologie

Auswirkungen von Canabis-Konsum

Welche pathologischen Wirkung hat der Konsum von Canabis?

In breiten, grünen Kreisen wird der Konsum von Canabis als völlig harmlos dargestellt, link.  In einigen Bundestaaten der USA ist der Canabis-Gebrauch legalisiert worden und die Gesellschaft der USA hat nach unserer Wahrnehmung dadurch keinen massiven Schaden erlitten, link. Seit 2018 ist die Liberalisierung eingetreten und in 2019 hat der 10 Bundesstaat in den USA eine Legalisierung beschlossen. Hier ein Bericht aus Österreich zu der Problematik, link. In diesem sehenswerten Video wird nachgewiesen, dass die Cannabis-Bannung aus der Gesellschaft auf den Beginn des 20. Jahrhunderts zurück geht, genauer US-Amerika, die Cannabis benutzten, um Farbige rassistisch zu diffamieren. Einer der Hauptkämpfer gegen Cannabis in den USA, der die Medienindustrie geschickt zu instrumentalisieren wußte im seinen nicht begründeten Cannabis- Kampf, ist weiter aufgestiegen in die Wiener UNO Behörde, die einen weltweiten Kampf gegen Cannabis forcierte.  Wissenschaftliche Begründungen dafür oder dagegen waren keine Entscheidungsgrundlage. Im 21 Jahrhundert sind die Auswirkungen von Cannabis-Konsum weiter untersucht worden. (siehe unten)

Einsatz von Cannabis in der Palliativ-Medizin

Dass Canabis heilsame Wirkung haben kann in der Palliativ-Medizin und auch dortig der Einsatz umstritten ist, zeigt die Diskussionskultur in Deutschland, link. Der Bundesgesundheitsminister findet Cannabis als Waffe gegen Schmerzen nicht akzeptabel, was renommierte Palliativmediziner, wie Prof Gottschling diametral andres beurteilen. Prof. Gottschling befürwortet den Einsatz nachdrücklich, und angesichts des Todes sollte man nicht zu kleingeistig sein und psychoaktive Veränderungen vernachlässigen.

Pathologische Wirkung von Cannabis

Fest steht aber auch, dass Canabis-Konsum  zu Persönlichkeitsveränderungen führen kann. Spektrum der Wissenschaft schreibt, dass Cannabis-Gebrauch zu Psychosen führen kann. Hier klicken zu dem wissenschaftlichen Artikel, link. Inbesondere wird eine Kausalität hergestellt zwischen hochreinem Cannabis und der vermehrten Psychosenbildung.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter