aa -Tagesimpulse Übergänge

Befreiungstheologe Ernesto Cardenal gestorben

Der Theologe Ernesto Cardenal ist in Nicaragua im Alter von 95 Jahren gestorben. Er wurde sehr bekannt durch seine formulierte Befreiungstheologie. Befreiung meint hier die Hinwendung zu den Armen und Entrechteten in Lateinamerika. Diese Befreiungstheologie ging auch in Konflikt mit den Vorstellungen Papstes  in Rom und führte zu einem Lehrverbot des Theologen. 2019 hat der auch aus Amerika stammende Papst das Lehrverbot aufgehoben. Neben seinem theologischen Wirken hat Ernesto Cardenal sich als Dichter und Autor betätigt und internationalen Rang erlangt. Er ist insbesondere auch bei den Deutschen Lesern auch als Dichter und Schriftsteller bekannt. Die literarische Qualität führte 1980 zur Verleihung des Deutschen Buchpreises an Ernesto Cardenal.

Eine Kritik über sein Erinnerungsbuch, 3. Band mit dem Titel „Im Herzen der Revolution“  kannst du beim wunderbaren Perlentaucher nachlesen, link. Das wohl am weitesten verbreiteste Buch heißt „Das Buch von der Liebe“. Es ist schon in der 5. Auflage erschienen und entstand in den Jugendjahren von Cardenal in den USA, wo er in einem Kloster studierte. Du kannst diesem Link folgen, um mehr Informationen zu bekommen.

Cardenal war Teil der nicaraguanischen linken Revolution und übte einige Jahre das Amt des Kulturministers aus. Sein schriftstellerisches Werk entstand immer auf einer Schreibmaschine, obwohl er bis ins hohe Alter schrieb und Lesereisen absolvierte, auch in Deutschland.

Hier ein Nachruf im Deutschlandfunk über Ernesto Cardenals Leben.

Wir zitieren Wikipedia in der Werkauswahl von Ernesto Cardenal

  • Zerschneide den Stacheldraht. Südamerikanische Psalmen. Mit einem Nachwort von Dorothee Sölle. Wuppertal 1967.
  • Das Buch von der Liebe. Lateinamerikanische Psalmen. Gütersloh 1971.
  • Gebet für Marilyn Monroe und andere Gedichte. Nachwort: Kurt Marti. Wuppertal 1972.
  • In Kuba. Bericht von einer Reise. Wuppertal 1972.
  • Das Evangelium der Bauern von Solentiname. 2 Bände. Wuppertal 1976/1978; Neuausgabe 1991, ISBN 3-87294-163-1.
  • Meditation und Widerstand. Dokumentarische Texte und neue Gedichte. Vorwort von Helmut Gollwitzer. Gütersloh 1977.
  • In der Nacht leuchten die Wörter. Gedichte. Berlin 1979.
  • Gedichte. Spanisch und deutsch. Suhrkamp (BS 705), Frankfurt am Main 1980, ISBN 3-518-01705-5.
  • Das poetische Werk. 9 Bände. Wuppertal 1985–1989.
  • Wir sind Sternenstaub. Neue Gedichte und Auswahl aus dem Werk. Wuppertal 1993, ISBN 3-87294-537-8.
  • Gesänge des Universums – Cantico Cosmico. 2 Bände. Wuppertal 1995, ISBN 3-87294-549-1.
  • Mit Liebe füllen diesen blauen Planeten. Wuppertal 1998, ISBN 3-87294-804-0.
  • Erinnerungen. 3 Bände:
  • Aus Sternen geboren. Das poetische Werk. 2 Bände. Wuppertal 2012, ISBN 978-3-7795-0416-0

Bildrechte Wikipedia link

HerbertErwin

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter