neuste Gedanken-Impulse

Brief an den Botschafter der Ukraine

Written by Giovanni

Hochverehrter Vertreter des Landes, das überfallen wurde,

klar ist es nicht korrekt, dass die Russen ihr Land überfallen haben.  

Aber die Art und Weise, wie sie versuchen unsere Bundesregierung unter Druck zu setzen ist seltsam und unangemessen.

Wir werden als Deutsche nicht in den Krieg eingreifen, den sie selbst herausgefordert haben. 

Es bleibt eine regionale Angelegenheit, die sich untereinander als „Russen im weiteren Sinne“  lösen müssen.

Ich bewundere ihr rhetorisches Geschick, das ist dialektisch echt hohe Schule. Respekt !  Und gleichzeitig ist es auch sehr fordernd und übergriffig.

Aber auch wenn sie rhetorisch punktemäßig klar vorne liegen und recht haben,  bleibt es im Ergebnis das gleiche: 

Die NATO wird zuschauen, bis Russland den Krieg beendet, ob durch den Sieg, oder einen Friedensbeschluß oder Kapitulation von ihrer Seite.

Egal wie, Hauptsache das Blutbad und Blutvergießen nimmt sofort ein Ende.  Dialektisch betrachtet könnte man auch sagen:

Wer trotz tausendfacher Überlegenheit des Feindes Krieg führt ist realitätsentfremndet und damit kausal mitverantwortlich für die Kriegstoten, die militärischen und zivilen.

Der Topos Souveränität eines Landes hat für mich keinerlei Wert – ein Land weniger auf der Weltkarte,   so what. 

Geht es nicht um Menschenleben und nicht darum irgendwelche Machtansprüche zu exprimieren oder zu sichern?

Wir freuen uns Gastgeber sein zu dürfen für die vielen Kriegsflüchtlinge aus ihrem Land !  Darin haben wir Übung !  Das ist auch eines gewissen Respekts wert.

Insofern helfen wir ihren Land in der Manifestation der Bürger, die den Kern eines Landes ausmachen.

Besten Gruß aus Hamburg

Bildrechte pixabay cocoparisienne

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter