aa -Tagesimpulse Berlin Buddhismus Übergänge

Buddhistisches Trauerseminar Berlin

Trauerseminar Berlin
Written by Giovanni

Anfang April wird im Rigpa-Zentrum in Berlin, dass ich durch eigenes Erleben als sehr großzügig und schön erlebt habe, ein zweitägiges

Seminar zur Trauer und Trauer-Aufarbeitung

angeboten. Der Kurs kostet für zwei volle Tage 140 Euro.

Termine des Trauerseminars: 4.4.2020 und 5.4.2020.

Ort des Trauerseminars: Dharma Mati, Soorstr. 85, 14050 Berlin

Buchungsmöglichkeit des Trauersemiars in Berlin, hier klicken.

Basis und Gedankenburg des Trauerseminars in Berlin

Die Grundlage des Seminars ist Das Tibetische Buch vom Leben und vom Sterben von Sogyal Rinpoch schreiben die beiden Deutschen Seminarleiterinnen. Als Sterbebegleiter weiß ich aus Erfahrung, dass diese Buch sehr klug und schlau geschrieben ist. Übersetzt worden ist es von dem zeitgenössischen Mönch Sogyal Rinpoch, den du in Berlin auch live erleben kannst am 21.3.2020, link.  Ich weiß nicht wie viele Ausgaben und Auflagen des tibetanischen Totenbuches es gibt, aber es ist unzweifelhaft ein Standardwerk der Trauer-Literatur in der Welt, link. Ich habe das Buch schon ein paar Mal gelesen und über diverse Passagen meditiert. Die Vorstellungswelt der Transformation  ist gänzlich anders, wie in den europäischen christlichen transzendierenden Vorstellungs-Räumen. Aber Wahrheitswerte kann es aus grundsätzlichen philosophischen Gründen über das Reich jenseits unseres Erkenntnis-Vermögens nicht geben und so bleibt nur der Glaube. Glaube kann man aber nur entwickeln, wenn man weiß, welche Glaubensinhalte, hier der Buddhismus, die Gedankenwelt tragen. Für Freigeister auf jeden Fall eine spannende Gelegenheit den inneren Gedankenraum zu erweitern, bzw. für Buddhisten kann hier eine Vertiefung der Erkenntnis über das Wesen der Welt und ihrer inhärenten Verlustigkeit erreicht und meditiert werden. Der Verlust und die Endlichkeit ist ein notwendiger Teil der Menschlichkeit, conditio humana. Wenn du einen Blick in den großen Meditationsraum werfen möchtest, so hier klicken.


 

Wir zitieren aus der Website des Rigpa-Meditationszentrums in Berlin, link:

Wenn wir durch Krisen wie Krankheit, Trennung, Tod und Verlust gehen, sind wir sehr verletzlich. Aber es ist auch die Zeit, in der wir besonders offen sind für die spirituelle Dimension des Lebens, in der wir drängende Fragen haben: Wenn alles sich verändert, was ist dann wirklich wahr und wofür will ich weiterleben?

Inhalte:

  • Übungen zur Stärkung unserer Präsenz, Authentizität und Zuversicht
  • Verstehen der vier Aufgaben in einem Verlustprozess
  • Übungen zur Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl
  • Die spirituelle Dimension der Trauer erkennen
  • Hilfreiche Rituale für den Trauernden, die Unterstützung für den Verstorbenen über den Tod hinaus anbieten
  • Übungen, um schwierige Beziehungen zu heilen und unerledigte Angelegenheiten zum Abschluss zu bringen
  • Meditation und Methoden für die Entwicklung von Selbstmitgefühl
  • kontemplative Übungen, die es dem Trauernden ermöglicht, mit sich selbst Freundschaft zu schließen.

Es geht nicht darum Leiderfahrungen zu verleugnen oder spirituell zu erhöhen, sondern unsere menschlichen Erfahrungen wahr- und anzunehmen.

Methoden:

  • Kontemplative Praktiken
  • Vorträge, Diskussion und Austausch
  • Interaktive Übungen
  • angeleitete Meditation

Bildrechte pixabay CC fancycrave1

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter