aa -Tagesimpulse anthropomorphe Tiere / Phänomene

Cash Cow

Was ist eine Cash Cow?

cash cow ist in Wirtschaftskreisen die Bezeichnung für ein hochprofitables Unternehmen, oder Unternehmenssparte. So ist die BILD Zeitung, bzw die gesamte rote Gruppe, wie es intern bei Axel Springer heißt, die cash cow des gesamten Verlages.  Dr D. hat viel Tafelsilber vertickt, wie das Hamburger Wochenblatt und das Hamburger Abendblatt, obwohl mit letztgenannten Objekt man durchaus noch gut Geld verdienen konnte. Seine Idee ist richtungsweisend:

Wir machen im Verlag eine digitale Revolution und setzten auf neue Objekte, oder Objekte, die wir aufkaufen, die auf der Welle der digitale Wirtschaft basieren.

Wie das megaerfolgreich gehen kann, zeigt uns einmal mehr ein Weltkonzern, der die Handelsstrukturen massiv revolutioniert hat: AMAZON. Aus einem unter-sexy Layout, ist das wertvollste Unternehmen der Welt geworden, dass nichts weiter an Wertschöpfung betreibt, als Handelswaren zu verticken.  Layout in der Internetwirtschaft hat eine Entscheidungspräferenz für den User von 15 %, sagt ein Wissender im Jänner 2019.

Allerdings formen die Jungs und Mädels von AMAZON in den Staaten das Unternehmen  extremst professionell, weil das pricing sich in Nannosekunden an den Preisstrukturen im sonstigen Markt im Netz orientiert und logerithmisch programmiert, die Preise nach unten oben korrigiert.Die potentiellen Käufer suchen das Produkt in den  Zuführungs-Kanäle und Maschinen – Preisvergleichsmaschinen, link – und durch den Preis-Fleischwolf werden immer hübsch die AMAZON Angebote in die TOP Positionen gehievt – gepusht. Das dieses Art der Preisfindung eine völlige Entwertung der Produkte erleiden müssen, ist ein schaler Preis, den man für den Prozess zahlen muss. In den USA sollen Bücher unter einem Dollar kosten. Dummer Weise erfordern echte Bücher aber echte Wertschöpfung, um sie zu drucken. Die Wertschöpfung wurde in der echten Wirtschaft immer bezahlt. In der wehenden hochdynamischen Internetwirtschaft zählt aber nicht Nachhaltigkeit, sondern Abverkaufserfolg pro Betrachtungs-Periode. Da ist Nachhaltigkeit keine Thema. Deswegen werden auch gerne Neu-Waren vernichtet, weil die Lagerkosten für Ladenhüter nicht getragen werden sollen – link aus dem Sommer `18. Dagegen richten sich jetzt neue Gesetzesinitiative – 2019-  in Frankreich von aufgeklärten, umweltbewußten Menschen, die es offensichtlich auch in der französischen Regierung gibt,   link vom 16.1.2019.  Es zeigt sich immer wieder, dass die Blüten der Unkraut-Pflanze Manchester-Kapitalismus zu einer tendenziellen Verbrennung des Umfeldes führt. Nur durch wache Gegen-Steurerer auf der Legislativ-Ebene kann dem Manchester- Kapitalismus eine gerechte Eingrenzung – Modifikation entgegen gesetzt werden, ohne das Geschäftsmodell zu zerstören.

Alleine mit dieser hübschen Cash Cow damit hat sich der Konzern aber nicht begnügt, sondern offensichtlich höchst erfolgreich ein Geschäftsfeld ausgebaut, von dem keiner vermuten würde, dass es ein prae für den AMAZON Konzern wäre:  CLOUD Lösungen.  Statista, link,  schreibt:

“ Zwischen Oktober und Dezember erwirtschaftete Amazons Cloud Service (AWS) einen operativen Profit in Höhe von 2.177 Millionen US-Dollar – das entspricht mehr als der Hälfte des operativen Ergebnisses. Und das obwohl die Sparte nur zehn Prozent zum Gesamtumsatz von Amazon beiträgt.“

Cash Cow BILD

Die Wesenheit von Cash Cows ist es, dass der Dukatenesel mit wenig Investment-Futter gefüttert wird und trotzdem – überproportional – viele Goldtaler ausspuckt.   Am Beispiel der BILD erklärt heißt das:  Basierend auf einer elaborierten Struktur ist die Zeitung das auflagenstärkste und reichweitenstärkste Objekt in Deutschland. Zwar ist die verkaufte Auflage von 3 Mio Exemplaren 2009 auf 1.5 Mio verkaufte Exemplare in 2018 gefallen, sprich um die Hälfte in 10 Jahren, was aber nicht schlechten Blattmachern geschuldet ist, sondern dem digitalen Wandel und dem veränderten Bedarf an Schmalz- Emotions- Berichterstattung. Die Generation Y kauft einfach gar keine Papier-Zeitungen mehr.  BILD hatte Anfang des Jahrhunderts 1000 Journalisten beschäftigt, die für die Nationale Ausgabe, BILD Bund,  und die 20 regionalen Ausgaben gearbeitet haben. Damit kann ein Konzern schon viele eigene Nachrichtenwerte generieren und schafft die Basis für ein gutes  Anzeigenumfeld.  Dr Thoma , RTL Geschäftsführer, formulierte auf einer Unikonferenz in den 90er Jahren: „Für mich ist Fernsehen die Schaffung von optimalen und reichweitenstarken Werbefenstern. Der Rest ist nachgeordnet.“  Das Basis der Cash Cow BILD sind mitnichten die Verkaufserlöse, sondern gleichgewichtig auch die Erlöse aus dem Anzeigengeschäft. Eine ganze Seite in der nationalen Ausgabe BILD mit 1.5 Mio Auflage und einen Hebel-Faktor von drei bis vier an erreichten Lesern kostet auf jeden Fall eine sechsstellige Summe. Für einen Tag wohlgemerkt…

Gleichzeit ist bild.de eines der reichweitenstärksten Verkaufsportale und Nachrichtenportale in Deutschland geworden durch einen stetigen Wachstumsprozess. 23 Mio Besucher verkünden die Verkäufer von bild.de benutzten im Dezember 2018 das Portal. Bei vielen Smartphones wird BILD.de automatisch als Nachrichten-Kanal eingespielt.

Cash Cow AMAZON Cloud

AMAZON hat seine Cash Cow genetisch noch viel klüger angelegt, als die BILD, die über 70 Jahre ein großes Investment an journalistischen und vertrieblichen Strukturen erforderte.  Was braucht man für eine Cloud Anbieter?  Ein paar große Computer-Farmen, die Investment kosten.  Eine perfekte performance der gespeicherten Daten von Firmen und Privatkunden, abgesichert durch Redundanz- Systeme. Eine gute Vertriebstruktur ist selbstverständlich und fertig ist die Cash Cow. Denn wenn die Computer-Farmen erstmal stehen,  kosten sie nur Strom für die Computer und Strom für die Abwärme-Beseitigung. Ein paar IT Spezialisten, die die Farmen warten und das war`s.  Heißt: kaum Personalkosten, hoher Kosten-Nutzen-Effizienz, gleich höchste Erträge. So kann die neue Sparte von AMAZON  58 % des Unternehmensgewinns der operativen Sparten einspielen, obwohl sie nur 10 %  des Gesamtumsatzes des Konzerns ausmacht.

Wie werden Cash Cows geboren, erschaffen?

Das ist die wahre und zukunftsweisende Art von business develope management und das auf Basis eines schon digitalen Unternehmens.

Wenn du dich auf dem Feld schlau lesen möchtest, dann hier ein Literatur-Tipp.  Im April 2019 erscheint im Springer Vieweg Verlag – hat nichts mit Axel Springer zu tun, ein kleines Einführungs-Buch: „Business Development: Kundenorientierte Geschäftsfeldentwicklung für erfolgreiche Unternehmen“  Hier kannst du das Taschenbuch vorbestellen link.  oder du besuchst ein Seminar beim Management Circle, wie der Autor in Wien 2016.

Selbstredend heißt Busniess Development-BD- nicht nur die Schaffung von Cash Cows, sondern beschreibt eine systematisierte Vorgehensweise von Geschäftsfeld -Entwicklungen, die Ideen von neuen Geschäftsfeldern in der  Wirtschaftswelt zu platzieren. Die Entwicklung der Pflanze  im Marktumfeld wird streng gemonitort und nach vordefinierten Prozessen werden Entscheidungen getroffen, wann die Unternehmens-Pflanze nicht mehr gegossen wird, oder mit viel Kraft,  Personal und Entwicklung, gefördert werden sollte. AMAZON hat sicherlich auch viele Versuchen mit anderen Geschäftsfeldern unternommen, die nicht so erfolgreich waren, über die der Konzern nicht berichtet.

Markterfolg durch kreatives Wachstum – case OMR

Gerade in der IT-Wirtschaft (tech industry)  ist trial and error ein mega-akzeptiertes Vorgehen, hat der Autor auf der OMR-Konferenz in 2018 in Hamburg gelernt. Auch 2019 wird OMR in Hamburg tagen in den Messehallen und die in Deutschland die größte 1) Digitalkonfernz sein – link. Die Entwicklung der OMR  ist auch  eine sehr geile Geschichte von signifikanten Wachstumsprozessen.  Wie die OMR gewachsen ist, kann man im Marketings-Club Hamburg, link,  lernen, wenn man sich fleißig fortbildet. OMR steht  für Online Marketing Rockstars.  Der Treiber und Erfinder Philipp Westermeyer, link,  führte aus, dass der Erfolg der Messe auf vielen Säule fuße, die er mit seinem Team etabliert hat. Die OMR ist auch ein Treffpunkt von IT-Anbietern mit ihren Kunden in tausenden Workshops über Hamburger verteilt. Schon immer war es klug Kunden in ein hübsches setting einzuladen, um seine performance zu erklären und sie dadurch im Geiste offener zu machen. OMR schafft das, auch weil sie die „geilsten Parties“ geschmissen haben. Das ist auch deren Anspruch in 2019 und die folgenden Jahre.
1) link. 40.000 Besucher waren in 2018 in Hamburg zur OMR- Konferenz. Die Marke von 50.000 Besuchern wird Hamburg 2019 bestimmt knacken, zumal der Mai ein toller Monat ist und zu Hamburg Reisen einlädt. Das freut auch in Hamburger Infrastruktur ( Hotel, Restaurant, Event) die von 50.000 Einkäufern gut  nachgefragt wird. Dabei ist es völlig unerheblich, ob die Gäste von ihren tech-Gastgebern eingeladen werden oder ob sie selbst es sich in Hamburg gut gehen lassen, denn die Umsätze werden getätigt. Auf der Basis von 300 €  für Übernachtung und Verpflegung sind alleine schon 15 Mio €, die in Hamburg ausgegeben werden, gänzlich ohne die Umsätze für den Messebesuch, bzw. die Masterclasses, die Fachfortbildungen sind. Die Ticketpreise sind für den Messebesuch lächerlich – 40 €.  Wer in die Masterclasses möchte, muß 449 € investieren, link.  Auf der Basis, dass jeder Messebesucher auch selbst zahlt, ergibt unter der Annahme das 20 % der Besucher das Premium Ticket kaufen ein Umsatz von 6 Mio € für OMR.  Dazu kommen noch die Einnahmen für die Messestände, die die Aussteller den Veranstaltern zahlen müssen. Die Messestände alleine sind schon einen Besuch wert, weil ungewöhnlich und zukunftsweisend, auf die Generation Y einzahlend.

Copyright Holger Wende, Februar 2019

Bildrechte STATISTA, link. 2019

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter