aa -Tagesimpulse Ernährung neuste Gedanken-Impulse

Cholesterin Raterei

Cholesterin als hochkomplexes Wirkgefüge in deinem Körper

Über 20 Jahre haben uns die Wissenschaftler verkauft, dass das HDL high density lipoprotein gut für den Körper sei.

Nun ergeben neueste Studien, dass das wohl doch Humbuk war. Hier ein 180 Grad Umkehr-Verweis der Wissenschaftsseite Spektrum der Wissenschaft. Der Autor führt aus anhand einer großen Studie, dass HDL im Übermaß nicht gut für die Herzpumpe sein kann.

Ich denke mal sollte eine ausgewogene Ernährung für sich als gut betrachten, auf Fett möglichst verzichten, aber nicht ganz, keinen Alkohol und schon wird das Leben seine Bahnen ziehen. Sicherlich kann man den Körper nicht austricksen und irgendwie scheint mir die wissenschaftliche Erforschung der Lebenslänge einen unabweisbaren Aspekt nicht zu würdigen: den reinen Zufall. Es ist eben nicht alles kausal und wenn man Marathonläufer war, dann heißt das noch lange nicht, dass man unsterblich ist. Selbst solche sterben mit unter 60 Jahren.

Der NETDOCTOR zeigt euch welche Werte von HDL im Moment, auch wenn wir die Tiefe nicht verstanden haben, wie die HDLs wirken, als gut und akzeptabel gelten, hier folgen.  Der Expertise von NETDOCTOR kann man folgen, weil der Blog nur von Ärzten geschrieben wird. Zitat NETDOCTOR:

„HDL-Cholesterin ist ein Transportsystem hoher Dichte (HDL = high density lipoproteine“) für Cholesterin im Blut. Es transportiert Cholesterin von den Körperzellen in die Leber, wo das Blutfett abgebaut werden kann. Außerdem ist HDL in der Lage, überschüssiges Cholesterin, das in die Gefäßwände eingelagert wurde, wieder zu entfernen. HDL-Cholesterin schützt also vor dieser „Arterienverkalkung“ (Arteriosklerose) und wird deswegen oft auch als gutes Cholesterin bezeichnet“.

Was ich ganz schön finde, dass die Internetseite Netdoctor jetzt auch eine eigene Heilpflanzen-Ecke geschaffen hat, link.

Wikipedia schreibt auch umfänglich zu HDL,  einfach diesem LINK folgen.

Zitat WIKI:

HDL übernimmt eine zentrale Rolle im Rahmen des Cholesterinstoffwechsels im menschlichen Körper.[1] Cholesterin ist als Bestandteil sämtlicher Zellmembranen des Körpers einerseits unverzichtbar für den menschlichen Organismus; andererseits führen zu große Mengen Cholesterin zu Problemen, beispielsweise wenn das Cholesterin sich in den Blutgefäßen ablagert.

Die Hauptaufgabe des HDL besteht in diesem Zusammenhang darin, überschüssiges Cholesterin aus den peripheren Geweben, zum Beispiel aus den Wänden von Blutgefäßen, zurück zur Leber zu transportieren. Hier kann das Cholesterin dann in Gallensäuren umgewandelt und so über die Gallenflüssigkeit ausgeschieden werden. Diesen Cholesterintransport in Richtung Leber nennt man reversen Cholesterintransport.[2] Er ist essentiell, um den Cholesterinstoffwechsel im Gleichgewicht zu halten.

Neuere Forschungen zeigen, dass HDL neben seiner Funktion als wichtigstes Molekül für den Abtransport von Cholesterin zusätzlich auch am Transport anderer lipophiler Substanzen beteiligt ist. So werden Substanzen, die beispielsweise für die Vasodilatation, für die Synthese von Stickstoffmonoxid (NO), für die Aktivierung von Blutplättchen und die Blutgerinnung nötig sind, ebenfalls mit Hilfe von HDL-Partikeln transportiert.[3][4][5]

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter