aa -Tagesimpulse Lebensführung

Dankbarkeit fühlen

Written by Giovanni

Wie können wir positiv Denken?

 

Ein wirklich klugen Ratschlag habe ich im Netz gefunden.  Wir sollen ein Dankbarkeits- Tagebuch führen.

Das funktioniert psychologisch wahrscheinlich genau so gut, wie das von mir schon oft empfohlene Trauer-Tagebuch.

Durch das

Dankbarkeits- Tagebuch

werden wir aufgefordert jeden Tag für das zu danken, was uns positives widerfahren ist. Getreu der Erfahrung, dass wir oftmals in negativen Gedankenströmen gefangen sind, ist es klug sich aus diesen zu befreien und darüber nachzudenken, wofür man dankbar sein könnte.  Beispielsweise für ein geheiztes Haus, Wohnung, für ein Dach über dem Kopf, für genügend Nahrung,  dafür dass nach dem Winter auch das Frühjahr kommt.  Dankbar sein für die settings, in denen du dich bewegst.  Dankbar zu sein in Deutschland zu leben.  Dankbar zu sein für den Rechtsstaat.

Bildrechte pixabay  johnhain

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter