aa -Tagesimpulse neuste Gedanken-Impulse

Deeskalation auf Atomwaffen- Ebene

Written by Giovanni

Wie die ARD berichtet verschiebt die USA einen geplanten

Atomwaffentest

Die Begründung liegt darin, dass die USA damit ein Friedens-Signal in die Welt senden möchten. Zumindest möchten Sie zeigen, dass sie auf gar keinen Fall auf den Fehde-Handschuh anspringen, den der russische Chef , CEO, oder auch Präsident genannt mit der „Bereitmachung“ der Atomwaffen ausgesendet hat.

Im Gegensatz zu dem durchgeknallten hochgefährlichen Regierungs-Machthaber im Unterdrückungsstaat Nord-Korea, der auf Teufel komm raus seine Raketen Richtung Pazifik abfeuert und wenns so weiterläuft auch bis in die USA mit seinen sch.. Raketen kommen könnte, ist die USA klug und sendet mit der Verschiebung ein klares

De Esklalations Zeichen Deeskalations-Zeichen

Richtung Russland und Russische Militär- Diplomatie.

Zitat ARD:

2.3.2022 • 22:21 Uhr

USA verschieben Test einer Interkontinentalrakete

Die US-Regierung verschiebt als Zeichen der Deeskalation im Konflikt mit Russland den geplanten Test einer Langstreckenrakete. Verteidigungsminister Lloyd Austin habe angeordnet, dass der für diese Woche vorgesehene Test einer ballistischen Interkontinentalrakete vom Typ Minuteman III vorerst nicht stattfinde, erklärte Pentagon-Sprecher John Kirby. Damit wolle man zeigen, dass die USA nicht die Absicht hätten, sich an Aktionen zu beteiligen, „die missverstanden oder falsch interpretiert“ werden könnten. „Wir haben diese Entscheidung nicht leichtfertig getroffen, sondern um zu zeigen, dass wir eine verantwortungsvolle Atommacht sind.“

Die Ankündigung von Russlands Präsident Wladimir Putin, Abschreckungswaffen in erhöhte Alarmbereitschaft zu setzen, sei „gefährlich“, „unnötig“ und „inakzeptabel“, sagte Kirby. Sowohl die Vereinigten Staaten als auch Russland seien sich eigentlich seit langem einig, dass der Einsatz von Atomwaffen verheerende Folgen haben könnte, sagte Kirby. Ein Atomkrieg könne nicht gewonnen und dürfe niemals geführt werden. Der verschobene Raketentest habe keinen Einfluss auf die „strategische Nuklearposition“ der USA. Kirby betonte außerdem, dass der Test keinesfalls abgesagt sei, es gebe aber noch keinen neuen Termin.

Was ist der Plan von Zar Putin für die Entwicklung seines neues Groß-Russischen Reiches?

Die Schweizer waren schon immer kluge Lebensratgeber und für unsere Lebensführung bereichernd. Zum Thema Deeskalation hat eine Frauenmagazin ein paar Tipps veröffentlicht. Gerne schicken wir gedanklich diese Hinweise für eine kluge Lebensführung auch an den neuen

Zaren von Russland Putin III

Wie wir schon einen Artikel davor dargelegt haben, ist Putin und sein wirtschaftspolitischer Machtapparat bestens vorbereitet auf einen Krieg. Eine gefüllte Kriegskasse lässt ihn entspannt in die Zukunft gucken. Das Thema SWIFT berührt ihn null, weil fast kaum Zahlungen in Rubel damit abgeschlossen werden, link zu unserem Artikelchen Was bringen Sanktionen gegen Russland

Bildrechte pixbay cc uzilday; jackmac34

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter