aa -Tagesimpulse Übergänge

der Tod ist groß

Das ZEIT Magazin online hat einen sehr trifftigen Rahmen geschaffen, unter dem verschiedene Redakteure über die Tod schreiben:

Der Tod ist groß.

Aus meiner Sicht als Trauerbegleiter und Sterbebegleiter kann ich die Überschrift unterstreichen und gleichzeitig auch nicht.  Der Tod ist natürlicher Teil des Lebens. Der Tod ist aber nicht der wirkmächtigeste Teil des Lebens. Der Tod ist conditio humana, denn wir Menschen-Kinder sind mit Endlichkeit gesegnet.

Wir zitieren nachfolgend die teilweise sehr berührenden Artikel der ZEIT.   Insbesondere der erste Artikel ist sehr herzerfassend, denn es geht um die Entscheidung zu einer Abtreibung aus medizinischen Gründen. Wie man im Strafrecht als Jurist lernt, sind Abtreibungen immer möglich aus medizinischen Gründen und natürlich auch immer möglich nach Vergewaltigungen. Das Strafrecht ist hier viel zu lax. Von dem Modewort Deathcleaning habe ich noch nie gehört, deswegen einfach mal reinlesen.

der tod ist groß


 

Stille Geburt:Wenn wir morgen aufwachen, ist er tot

Ihr Sohn käme schwer behindert zur Welt, also stimmt die Mutter einer Abtreibung im 6. Monat zu. Wie es sich anfühlt, über Leben und Tod eines Kindes zu entscheiden.

Sternenkinder:Wenn das erste Bild das letzte ist

Katrin Titze ist Sternenkindfotografin. Mit ihren Bildern hilft sie Eltern, einen besonders schweren Moment zu überstehen – wenn ein Baby vor oder bei der Geburt stirbt.

Deathcleaning:Die Aufräumerin

Carola Böhmig bereitet sich auf ihren Tod vor. Es gibt kein Anzeichen, dass der bald bevorsteht. Aber sie organisiert, bespricht, sortiert aus. Warum tut sie das?

Erbstücke:Daran halten wir fest

Wenn Menschen sterben, hinterlassen sie Dinge, die uns an sie erinnern. Diese Erbstücke müssen keinen materiellen Wert haben, um uns das Wichtigste in der Welt zu sein.


Sterben:„Niemand muss allein zum Schafott“

Jeder stirbt für sich allein? Von wegen. Nichts verbindet Menschen so wie unsere Sterblichkeit. Das sollten wir genießen, sagt der Philosoph Thomas Macho.

Bildrechte pixabay CC rmac8oppo, Institut für Lebensberatung und Trauerbegleitung, April 2018

der tod ist gross

Symbolbild für die Lebens-Adern Abschnürung nach dem Tod eines herzgeliebten Menschens

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter