Übergänge

Día de los Muertos-Hamburg

Ein große Party für das Totengedenken findet im Stadtpark am 7.11. statt.
Ort Landhaus Walter, Stadtpark Hamburg
Start 13 Uhr
Als Neudenker und Trauerbegleiter kann ich es nur begrüßen die Deutsche verstaubte Trauerkultur neu zu fühlen und zu erfahren.  Die Umwertung der altvorderen Werte ist ein spannender Hebelpunkt in unserem kleinen Wertekosmos.
Zitat des Veranstalters:
In Mexiko glaubt man, dass der Tod nichts weiter als ein Übergang von einer Welt in die nächste ist. Mit dem Tag der Toten, dem Día de los Muertos, begehen die Einwohner des Landes so am 1. und 2. November eine 4.000 Jahre alte Tradition. Sie bauen in ihren Häusern kleine Altäre auf und schmücken sie mit Obst, Lebensmitteln, Blumen und kleinen Gegenständen, die einst ihren geliebten Menschen gehört haben. Diese kleinen Opfergaben, so der Glaube, sollen die Verstorbenen aus dem Jenseits zu einem Besuch auf die Erde locken.
Am Samstag, den 07.11 feiern wir mit euch das Fest der Toten im Stadtpark. Auf fast 5.00qm Outdoor Fläche gibt es Musik, Tanz, Festwagen und als „La Catrina“ verkleidete Menschen.
Hier ein kleines Bild von La Catrina bei WIKIPEDIA entliehen:
Totenfest La Catrina
Bildrechte Wikipedia: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Catrina-sculpture.jpg

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter