neuste Gedanken-Impulse Übergänge

durchgeknallte Polizisten_Mörder

Written by Giovanni

Um 4 Uhr morgens kontrollieren 2 sehr jungen und unerfahrene Polizisten in Deutschland zwei Männer, die der Wilderei verdächtigt werden. Wilderei ist schon seit über 1000 Jahren strafbar, weil das Volk, pelbs, sich nicht an den Jagdgründen des Adels vergreifen sollte. Auch im heute in Geltung befindlichen Strafgesetzbuch der BRD Deutschland ist Jagd-Wilderei böse, weil die Jagdpächter geschützt werden sollen, sagt der StGB Kommentar.

Die beiden Polizisten, eine davon gerade mal 24 Jahre jung und ihren Leben stehen mutmaßlich alle Türen offen, sie hätte Kinder und Mann gehabt, und so auf dieser Welt eine Bereicherung dargestellt. Gleiches gilt für den Polizisten von 29 Jahren, der ermordet worden ist.

Bericht im RND Redaktionsnetzwerk Deutschland, link.

Learning aus dem Mordfall:

Eigensicherung geht über alles. Wir werden hoffentlich als normale Staatsbürger nunmehr nicht ein durchgängig aggressiveres Verhalten der Polizei verzeichnen dürfen, obwohl man es durchaus verstehen könnte. Aber wie immer im Leben muss man Welt differenziert anschauen, und der Großteil der Deutschen Staatsbürger ist rechtstreu.

Fraglich ist, wie wir mit den Subjekten, Tieren um gehen, die sich nicht an die Deutschen Gesetze halten.

Wir trauern tief um die beiden jungen Polizisten, insbesondere um die unschuldige Polizeianwärterin.

Trauer aus der Ferne hilft den Familien nicht weiter, die jetzt in einer massivsten Traumatisierung mit ihrem Seelenleben zu kämpfen haben. Man könnte denken, dass wir in Deutschland nicht damit zu rechnen haben, dass bei einer läppischen Verkehrskontrolle die Kontrollierten mit tödlichen Waffen um sich schießen. Leben wir neuerdings im Krieg? Ist der Autorengruppe von Lebenskunde entgangen, dass die Kohorte der massiv durchgeknallten nicht nur in den Corona Leugnern zu verorten sind, sondern auch in anderen Bevölkerungsklassen. Offensichtlich waren die Polizstenmörder Jagd-Wilderer.

Trauer in der Kohorte der Polizei Mitarbeiter und Beamten, die auch die Gesamte Deutsche Bevölkerung trägt und teilt

Wer sind die Täter des Doppelmordes an zwei Polizisten?

Natürlich waren das Männer.

Der Haupttäter soll ein Jäger sein, der gerade Konkurs hat anmelden müssen. Das hat ihn sicherlich schwer mitgenommen.

Was ist das höchste Gut in unserer Gesellschaft? Das geschenkte Leben zu verteidigen, mit allen Mitteln, die es auf dieser Welt gibt.

Was ist das schlimmste Verbrechen, was ein Mensch in Deutschland begehen kann? Mord. Der Jurist sagt, dass Mord ein Totschlag ist, 212 StGB mit Mordmerkmalen, 211 StGB.

Hier ist auf jeden Fall schon mal Verdeckung einer Straftat zu subsumieren. Heimtücke ist relativ klar definiert in der Rechtslehre. Die Formel für alle Jurastudenten heißt:

Heimtückisch handelt, wer die Arg- und Wehrlosigkeit des Opfers bewusst zur Tötung ausnutzt. link

Strafgesetzbuch (StGB)
§ 211 Mord

(1) Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.(2) Mörder ist, wer
aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen,
heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder
um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken,
einen Menschen tötet.

Wie wird in Frankreich mit Polizisten-Mördern umgegangen ?

In Frankreich hätte bei der Festnahme der Polizistenmörder „leider“ aufgrund eines Feuergefechts der/die Mörder ihr Leben lassen müssen.

Schade das wir in Deutschland keine Todesstrafe haben!!

Die Todesstrafe ist biblisch. Wie lehrt uns das alte Testament DER BIBEL Auge um Auge, Zahn um Zahn.

Auge für Auge (hebräisch עין תּחת עין ajin tachat ajin) ist Teil eines Rechtssatzes aus dem Sefer ha-Berit (hebr. Bundesbuch) in der Tora für das Volk Israel (Ex 21,23–25 EU):

„[…] so sollst du geben Leben für Leben, Auge für Auge, Zahn für Zahn, Hand für Hand, Fuß für Fuß, Brandmal für Brandmal, Wunde für Wunde, Strieme für Strieme.“

Vorbildliches Bespiel Marianne Bachmeier. Sie hat kurzerhand den Mörder ihrer Tochter hingerichtet und erschossen. Hier ein Bericht im NDR über den Fall, link.

Leider sitzen die Anklagten seit dieser Zeit in Schusssicheren Boxen.

Rache im Strafvollzug

Wenn die Mörder der beiden jungen Polizisten in den Deutschen Strafvollzug kommen, dann möge Ihnen die Hölle auf Erden blühen. Wenn den Strafvollzugsbeamten die Phantasie fehlt, dann können sie sich beim KGB oder CIA mit Methoden bereichern. Wir brauchen endlich wieder ein hartes, durchsetzungsfähiges Strafrecht.

Strafvollzug in Russland oder USA für Ausländische und Deutche Mörder und Vergewaltiger

Nach wie vor finde ick es extrem galant die Vergewaltiger, gleich welcher Staatsbürgerschaft in die USA zu exportieren, und dort im Steinbruch arbeiten zu lassen in der Wüste mit möglichst wenig Wasser.

Alternativ fände ich eine Strafverbüssung in Russland fern jeglicher Internetverbindung, Strafverteidigung in einem Arbeitlager für ausländische und Deutsche Straftäter eine perfekte Art dem Deutschen Strafrecht auf die Beine zu helfen !

Ansonsten braucht es vielleicht doch eine Bürgerwehr, die dem Recht Nachdruck verleiht. Leider habe ich den Filmtitel der Hollywood Produktion vergessen, die solche Rechtsdurchsetzung im Lichte authentischer Gerechtigkeit vornimmt. Selbstverständlich ist mir klar, dass die Forderung mit deutschen Waschlappen-Rechtssprechungswesen im Strafrecht , Rechtsstaatsprinzip et al nicht vereinbar ist. Aber Meinung zu äußern ist in der Diktatur der Linksfaschisten, die angestrebt wird, noch erlaubt, steht zumindest im Deutschen Grundgesetz.

Zusammenfassend: 2 junge Menschen mußten sterben durch Mord um eine lächerliche Jagdwilderei zu verdecken. In was für einer staatlichen Verfasstheit leben wir bitte?? Im Zweifel zieht der Täter noch die Karte von psychischer Instabilität. Für die Strafzumessung ist das sogar noch besser, dann kann er in eine geschlossene Anstalt eingewiesen werden und die Familie der Erschossenen sollte dort unbeschränktes Zutrittsrecht haben, um Ihre Rache an den Gefangenen zu nehmen, so oft und lange wie sie wollen. Auch muss im der geschlossenen Anstalt nicht das Entlassungsgebot und Resozialisierungsgebot der Bundesverfassungsgerichts, dass leider auch für Mörder gildet, vollzogen werden. In der Anstalt regiert nicht die Strafvollzugsordnung, sondern die eigenen Gesetze. Ein guter Weg !

§ 292 StGB Jagdwilderei

(1) Wer unter Verletzung fremden Jagdrechts oder Jagdausübungsrechts1.dem Wild nachstellt, es fängt, erlegt oder sich oder einem Dritten zueignet oder2.eine Sache, die dem Jagdrecht unterliegt, sich oder einem Dritten zueignet, beschädigt oder zerstört,wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.(2) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn die Tat1.gewerbs- oder gewohnheitsmäßig,2.zur Nachtzeit, in der Schonzeit, unter Anwendung von Schlingen oder in anderer nicht weidmännischer Weise oder3.von mehreren mit Schußwaffen ausgerüsteten Beteiligten gemeinschaftlichbegangen wird.(3) Die Absätze 1 und 2 gelten nicht für die in einem Jagdbezirk zur Ausübung der Jagd befugten Personen hinsichtlich des Jagdrechts auf den zu diesem Jagdbezirk gehörenden nach § 6a des Bundesjagdgesetzes für befriedet erklärten Grundflächen.

Bildrechte Wikipedia Von Chajm Guski – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=87446321

Aktualisierung der Presseberichterstattung über den Polizistenmord

Der bayrische Rundfunk berichtet über die Hafteinweisung der Hauptangeklagten, hier weiterlesen.

Learning 2 aus dem Polizistenmord

Der ermordete Polizist von 29 Jahren soll 14 mal geschossen haben, aber kein Mal getroffen haben. Da fragt man sich doch, ob man die Polizei nicht einfach ein bisschen besser ausrüsten sollte. Zum Bespiel regehaft mit einem großen Maschinengewehr. Kann doch wohl nicht angehen, dass zwei Jäger zwei junge dynamische Polizisten niedermetzeln und ermorden können mit ihren Jagdgewehren. Mit zwei Maschinengewehren bewaffnet und ausgerüstet mit genug Munition hätten die beiden jungen deutschen Polizisten vielleicht überlebt. Ein paar ordentliche Handgranaten der Bundeswehr hätten den jetzigen Mördern ihr Leben auch gut nehmen können, um das Leben der Beamten des Deutschen Staates zu schützen.

Mögen die Mörder auf ewig in der Hölle gequält werden und vorher möglichst schnell von diesem Planeten verschwinden. Warum kaufen wir, die BRD, nicht ein Stück Wüste in Afrika in der Sahara und bauen dort ein Gefängnis, ohne Klimaanlage für die Gefangenen versteht sich. Wasser gibt es nur, wenn die Arbeitsleistung erfüllt ist. Psychologische, medizinische und rechtsanwaltliche Versorgung gibt es nicht. Haftprüfungstermine auch nicht. Der Anstaltsleiter ist eine Maschine. Die Haftanstalts-Beamten sind auch Roboter.

Wenn der Gefangene sich nicht an die internen Regeln hält, gibt es Verlängerung. Wenn die Haftstrafe verbüsst ist, wird gleichzeitig eine Einreiseverbot in die EU verhängt. Die Deutsche Staatsbürgerschaft wird entzogen. Das wird dann nicht einfach und genau dass ist das Ziel. Auge um Auge, Zahn um Zahn.

Hass-Reaktionen auf den Polizisten Mord in den Sozialen Medien

Hundertfach soll in den Sozialen Medien der Mord an den beiden unschuldigen Polizisten abgefeiert worden sein. Mega perverse Strebungen. Zurecht gab es Festnahmen durch ein Sonderkommando diesbezüglich. Wahrscheinlich sind das alles CORONA Leugner und Verschwörer. Die gehören eh alle eingebuchtet in Gefängnisse.

Hier ein Bericht im Tagesspiegel zu dem Thema, link.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter