aa -Tagesimpulse Bücher - Leseempfehlung Denken

Erlebnisgesellschaft

Erlebnisgesellschaft – Kultursoziologie der Gegenwart

Erlebnisgesellschaft ist ein schöne Begriff der von einem Soziologen erdacht wurde. Gerhard Schulze ist der Autor, der 1992 sein Erkenntnisse in Buchform gegossen hat. 612 Seiten gilt es durchzuarbeiten. Ich bin gespannt, welche neue Welterkenntnisse ich aus dem Buch gewinnen kann, dass seit gestern meine Bibliothek und Gedankenraum bereichert.  In Journalistenkreisen wird seit einiger Zeit abschätzig das Wort Spaßgesellschaft verwendet, und in das gleiche Hörnchen wird das Buch wohl auch stoßen. Es stellt sich die spannende Frage, ob wir das Lebensglück im inneren Herzen spüren, wenn wir unseren äußeren Raum vollfüllen mit lauter Außenimpulsen und Erlebnissen.

In der Philosophischen Lebensraumbetrachtung gibt es schon lange den Hedonismus. Die Optimierung der positiven Lebensquellen. Hier ein Beitrag auf Wikipedia zur Eudaimonia, link. Lebensglückserwägungen kann man auch beim Institut für Lebenskunde finden, hier

Hier der Link zum Campusverlag, der das Buch aus heute noch verlegt, link

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter