aa -Tagesimpulse B W L juristische Gedankenfeuer

EU Datenschutzrichtlinie

EU Datenschutzgrundverordnung
Written by Giovanni

die tollen EU Bürokraten haben was janz tolles erfunden.  Die EU Datenschutzrichtilinie, die mit gigantischen Strafandrohungen verbunden ist. Es gibt inzwischen in Deutschland einen mega-run auf die Datenschutz-Beratungsfirmen. und eine eigene Seite zur

Datenschutz-Grund-Verordnung

 Hier klicken,  oder kopieren   dsgvo-gesetz.de.

Alle Menschen, die im Netz unterwegs sind und ein paar harmlose Daten zur Evaluierung von Webseiten- Projekten benutzen, müssen jetzt extremst sauber kommunizieren, welche Daten sie erheben wollen.

Du kannst dir den Gesetzeswortlaut gerne kaufen bei AMAZON für ^14 Taler, link.

Was die Datenschutz-Grundverordnung nicht hergibt

Ein völlig falscher Eindruck mag entstehen, wenn man glaubt, dass nur einen Deut weniger Daten erhoben werden.  Die ganze Internetwirtschaft, die Wirtschaft der Werbeanzeigen-Ersteller und Vertreiber im Netz, ob für Adwords, FACEBOOK Anzeigen, oder Netzwerkanzeigen nutzt extensiv die Datensammelei.

Die Werbewirtschaft und Agentur-Szene hält die anonymisierten Nutzerdaten vor, um Effizienzen berechnen zu können.  ROI return on investment oder conversion rate heißen die neuen Zauberwörter der Internetwirtschaft. Man kann sehen welchen Abverkaufserfolg eine Werbekampagne hat im Verhältnis zum Umsatz-Erfolg, sprich Abverkaufserfolg.  Mit diesem feingranulierten Messinstrument im Internet kann man Webshops extrem gut betreiben.

Die Datenschutzrichtlinie richtet sich primär an die Erhebungs und Verwaltung sprich Speicherung von personenbezogenen Daten. Es geht um das Generalthema, was das Bundesverfassungsgericht im 20. Jahrhundert

informationielles Selbstbestimmungsrecht

genannt hat.

Der riesen Auftrieb in der ganzen Wirtschaft in Deutschland durch die EU Datenschutz Grundverordnung wird also mitnichten eine Minimierung der Daten-Erhebung zeitigen, sondern die Nutzer sollen aufgeklärt werden. Das Gedankengerüst heißt dazu

Daten Transparenz

Was bringt die Datenschutzgrund-Verordnung für den Verbraucher?

Nicht „mein Bauch gehört mir“, sondern „meine Daten gehören mir“.  De facto wird die Wirtschaft aber nichts weiter tun, als ihre Datennutzungen, mit und ohne Namen, im Lichte der EU Datenschutzbestimmung so rechtskonform aufstellen, dass die Abmahnanwälte nicht zu kritteln haben, und die jeweiligen Datenschutzbeauftragten, aber es gibt nicht weniger Datenspeicherung und nicht weniger Computer, die sich mit persönlichen Daten befassen.  Die Unternehmen werden die AGBs umbasteln, oder sich eigene optin- Ermächtigungen zur Datennutzung von den Kunden bestätigen und unterschreiben lassen und fertig ist die Laube. Am Ende des Tages sind Millionen von Euro an Verwaltungsaufwand getrieben worden in den Unternehmen und die Verbraucher stehen genauso gut oder schlecht da wie zu vor – aber immerhin sind sie informiert.

Ob der Telos der Informations-Herrschaft über die Daten diesen Millionen-Aufwand rechtfertigt, möchten wir dahingestellt sein lassen.  Auf jeden Fall freuen sich die Verwaltungs-Hengste in der EU und die Verwaltungshengste auf der Nationalstaatlichen Ebene, wenn sie die Bürger und Unternehmen mit einem Fanal von GEsetzesvorschriften blenden können und dann die große rote Fahne erheben können:

„Die EU – wir schaffen Rechtssicherheit für die EU-Bürgerlein“

Ein interessantes Tool um große Techfirmen zu motivieren die Daten an die user herauszugeben ist im Mai neu im Netz aufgetaucht mit dem Namen My DATA Request. hier weiterlesen.


Datenschutz Gundverordnung

Wie reagieren die großen Netzwerk-Plattformen?  Google und Facebook auf die EU Datenschutz-Grund-Verordnung?

Facebook möchte bei der Datenschutzgrund-Verordnung auch alles richtig machen und macht alle user jetzt aufmerksam auf die Daten-Umgangs-Änderung:

Während des gesamten Vorbereitungsprozesses verpflichtet Facebook sich zu Folgendem:

Transparenz bei Facebook

Unsere Datenrichtlinie bleibt das zentrale Dokument, das darstellt, wie wir die personenbezogene Daten von betroffenen Personen verarbeiten. Darüber hinaus leisten wir Aufklärungsarbeit, indem wir neuen und bestehenden Nutzern Erfahrungen bezüglich der Einwilligung zur Nutzung ihrer Daten bereitstellen, Benachrichtigungen in unseren Produkten senden und Aufklärungskampagnen für Verbraucher entwickeln.

Kontrolle bei Facebook

Wir überlassen den Menschen auch weiterhin die Kontrolle über die Verwendung ihrer Daten. Um dies noch leichter zu machen, vereinfachen wir das Design unserer Privatsphäre-Einstellungen und fassen sie in einem neuen Privatsphäre-Bereich zusammen. Darüber hinaus erinnern wir Facebook-Nutzer daran, wie sie ihre Privatsphäre-Einstellungen überprüfen können – zum Beispiel durch Benachrichtigungen im News Feed.

Rechenschaft bei Facebook

Wir übernehmen die volle Verantwortung für unsere Datenschutzmaßnahmen und halten Datenschutzgrundsätze vor, die unsere Ansichten zu Privatsphäre und Datenschutz darlegen. Wir sprechen regelmäßig mit Aufsichtsbehörden, Politikern, Datenschutzexperten und Wissenschaftlern aus der ganzen Welt, um diese über unsere Praktiken auf dem Laufenden zu halten, Feedback einzuholen und bei Bedarf Anpassungen vorzunehmen.

Google ist auch schon sichtlich nervös und schrieb schon im April 2018:

Google schreibt uns immer hübsche Briefe und ist schon ganz nervös, dass ihre Nutzer massenweise Abmahnungen bekommen, weil sie einfach nüscht tun:

 

Dear Customer,
Over the past year we’ve shared how we are preparing to meet the requirements of the GDPR, the new data protection law coming into force on May 25, 2018. It affects European and non-European businesses using online advertising and measurement solutions when their sites and apps are accessed by users in the European Economic Area (EEA).
We would like to ensure you are aware of updated data processing terms and a new contact collection mechanism for your Google Analytics Suite Products (Standard and 360 versions). If you service users in the EEA (or are based in Switzerland, where our updated terms are also relevant), or are otherwise subject to the GDPR, please review and accept these terms and provide related contact information. If you do not service users in the EEA or are not based in Switzerland, you may disregard the rest of this email.
Step 1: Review and accept the updated data processing terms in each account for each product you manage in the Google Analytics Suite:
  • Google Analytics / Analytics 360: Admin > Account > Account Settings (scroll to bottom of page)
  • Google Optimize / Optimize 360: Edit Account Details > (scroll to bottom of page)
  • Google Tag Manager / Tag Manager 360: Account Settings > (scroll to bottom of page)
  • Google Attribution / Attribution 360: Admin > Account Settings > (scroll to bottom of page)
  • Google Data Studio: User Settings > Account and Privacy (acceptance managed on a user basis)
Additional information about accepting these terms:
  • All clients using 360 products, clients using Data Studio, and clients using standard versions of Tag Manager or Optimize whose accounts were created before March 12, 2018, can review and accept data processing terms in their account(s).
  • For clients based in the EEA or Switzerland, updated data processing terms have already been included in online terms for all Google Analytics and Attribution accounts and for Tag Manager and Optimize accounts created on or after March 12, 2018.
  • For clients based outside of the EEA or Switzerland, data processing terms can be reviewed and accepted in the UIs of each account.
  • Once you accept the new data processing terms, they’ll supplement your current contract or Terms of Service and will take effect on May 25, 2018
  • If you contract through a Sales Partner for any 360 products within the Google Analytics Suite, you should seek advice from the parties with whom you contract.
  • If you are located in Germany, the Hamburg Data Protection Authority has been informed of these new data processing terms.
Step 2: Provide your legal entity and contact details for notifications we may need to send under the GDPR (e.g. subprocessor appointment):
  • For Analytics, Optimize, Tag Manager and Attribution, you can provide the contact details within Suite Home ( “Organization Settings” >“Data Processing Amendment – Details”). Learn more.
  • For Data Studio, the contact collection mechanism exists in Data Studio only (not in Suite Home) and is available at User Settings > Account and Privacy. Learn more.
Find Out More
You can refer to privacy.google.com/businesses to learn more about Google’s data privacy policies and approach.
Sincerely,
The Google Analytics Suite Team

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter