aa -Tagesimpulse Hamburg Sport

Freibad Hamburg 2020

Freibad Hamburg
Written by Giovanni

Obwohl der Hamburger Senat die Freibäder zum 1.6.2020 zugelassen hat zur Eröffnung, hat sich Bäderland nicht wirklich um eine weitestgehende Öffnung bemüht.

Ab dem 1.7.2020 sind alle Freibäder und alle Hallenbäder geöffnet in Hamburg

Wie der neue und alte Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg verkündete, haben ab heute, dem 1.7.2020 alle Hamburger staatlichen Schwimmbäder von Bäderland wieder geöffnet, einschließlich aller Hallenbäder. ABER

alle Sauna-Anlage der Bäderland Hamburg GmbH sind definitiv noch geschlossen und es gibt keine Ausnahmen.

 

Laut Auskunft der Internetseite Bäderland haben folgende

NUR Freibäder in Hamburg ab dem 7.6.2020 geöffnet:

AschbergMarienhöheNeugrabenOsdorfer Born und Rahlstedt

Warum zum Beispiel das Kaifu Freibad nicht geöffnet hat, bleibt rätselhaft. Das Freibad Stadtparksee kann deswegen nicht öffnen, weil es sich um ein Naturbad handelt, und dort kein keim- und virustötendes Chlorwasser benutzt und gereinigt wird.

Der Spaß-Faktor für Kinder und Jugendliche wird bei Null liegen, denn weder ist das Toben im Schwimmbad erlaubt, noch das Benutzen der Sprungtürme. Auch die hochbeliebten Wasserrutschen sind überall nicht zur Benutzung in Hamburg freigegeben. Ob das in Schleswig-Holstein der Fall ist, werden wir noch überprüfen. In Celle hat das Freibad geöffnet, ob die Rutschen geöffnet sind, ist der Homepage nicht zu entnehmen. Ein Anruf am 29.5.2020 wurde von den Mitarbeitern nicht entgegengenommen, link. Das „Arriba“ in Norderstedt ist noch komplett geschlossen.

Das schönste Freibad in Hamburg überhaupt, in Finkenwerder ist auch noch geschlossen. Warum auch immer, link.  Die Kombi-Bäder sollen am 16.6.2020 öffnen schreibt hamburg.de, link.

Freibad Hamburg 2020

  1. Es gibt keine Eintrittskarten im Freibad zu koofen. Man muss vorher alles online koofen.
  2. Es gibt nur Timeslots..In Wien kann man mit der Wien-App sogar gucken, wann die Freibäder besonders hoch ausgelastet sind. Das heißt man muss zu definierten Zeiten am Eingang erscheinen. 
  3. Es gibt eine kleine Maximalzahl von Gästen
  4. Alle müssen in die gleiche Richtung schwimmen.
  5. Die Umkleiden sind geschlossen
  6. Kinder mögen gerne Sprungtürme und Rutschen – ist beides in Hamburg verboten, einstweilen.

Eine Anweisung der Bäderlands GmbH zur Corona-Abstands-Seuche ist hinter diesem link als pdf hinterlegt.

Gibt es eine Ansteckungsgefahr durch CORONA Viren im Freibad?

Eine super interessanten Artikel zu diesem Thema kannst du bei Spektrum der Wissenschaft lesen.  Einfach diesem Link folgen. Laut den Ausführungen der dortigen Wissenschaftler ist der Corona Virus überhaupt nicht besonders gut geeignet in gechlortem Wasser zu überleben. Außerdem braucht es wahrscheinlich eine große Zahl von COVID 19 Viren, um eine Ansteckung zu ermöglichen. Wie immer bei diesem Teufels-Virus aus China wissen wir aber darüber nichts genaues.

Bildrechte pixbay CC HansMartinPaul

 

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter