aa -Tagesimpulse Übergänge

Ganges funeral india

In Indien gilt es als oberste Pflicht, dass man seinen Toten im Ganges bestatten lässt.  Das zieht hohe Kosten nach sich, weil das Feuerholz für die offene Leichenverbrennung von den Anrainern des Ganges gekauft werden muß.  Diese sind eher bauernschlau und sind nicht beamtig an einem guten Arbeitsergebnis interessiert, oder einer guten Werkerstellung, sondern lassen nur das Holz verbrennen, was eingekauft wurde. Wenn die Leiche bei der Verbrennung  nur unvollständig transformiert wurde, dann wird eben sehhhr praktmatisch die halb verbrannte Leiche in den Ganges geworfen.  Der Fluß Ganges ist eines der größten Flüsse der Welt und megabelastet und eine große braune Suppe.

Was kann man gegen die Umweltverpestung des Ganges tun?

Die Inder züchten fleischfressende Schildkröten und hoffen so der Leichenvergiftung des Ganges etwas entgegen zu setzen, so berichtet der „Weltspiegel“ der ARD. Hier zum Bericht in die Mediathek .

ganges funeral in india for Indians live in Germany

GBI Großhamburger funeral institution in Hamburg,  can organise for you a funeral in India, Ganges, link. Certainly cremation takes place in Germany, or Hamburg.  We fly the urn to India in order to entomb urne in Ganges river. The costs are not so high. Please call GBI in Hamburg 040-248400


 

picture rights Wiki : Von Wedstock 2011 – IMG_0132Uploaded by Ekabhishek, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16011861

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter