aa -Tagesimpulse Übergänge

Gedenkort

Gedenk-Orte für die Toten ist der Friedhof

Aus meiner Erfahrung aus Trauerbegleiter weiss ich, dass es für Menschen in Trauer wichtig ist einen konkretisierten Gedenkort, einen Platz für die Trauer zu haben. Der Platz für die Tauer ist in erster Linie Dein Herz. Aber es bedarf auch eines konkretisierten Ortes auf dieser Welt.

In der Regel ist das der Friedhof, oder auch Friedwald, Ruheforst, oder Ewigforst. Das wichtige in diesem Moment ist, dass dieser Ort ein Hingehen und ein Weggehen ermöglicht. Und natürlich ein Sein an diesem Ort. Wir können dort mit dem Verstorbenen reden – in Dialog mit ihm gehen.

anonyme Bestattungen sind keine Lösung für einen guten Trauerprozess

Daher ist es überhaupt nicht gut und förderlich für den Trauerprozeß, wenn wir eine anonyme Bestattung wählen. Ich kann mehrere Fälle bezeugen, wo die Witwen eine Umbettung veranlasst haben, weil sie einen konkreten Trauerort wünschten. Umbettungen sind extrem teuer und können nur im Antragswege vom Friedhof gewünscht werden. Der Antrag muss begründet werden

Selbstverständlich kann man auch einen Gedenkort innerhalb seiner Wohnung oder seinem Haus schaffen, indem wir einen kleinen Schrein, einen Totenschrein schaffen. Wichtig erscheint mir, dass nicht der gesamte Lebensort, Haus, Wohnung zum ständiglichen Erinnerungs und Trauerort wird. Anfänglich ist das ok, aber es sollte sich zuspitzen und wandeln auf „kleinere“ Orte.

Der Trauerort ist wichtig auf dem Pfad des Lebens, hier lesen

Internationale Anerkennung der Deutschen Friedhofskultur 2020

Dass große und schön gestaltet Friedhöfe so richtig wichtigen und anerkannten Institutionen gewürdigt werden, zeigt die Auszeichnung der UNO für die deutsche Friedhofskultur 2020, link. Im Heft Mai, Juni 2020 hat Prof Fischer über die Auszeichnung als Kulturinstitut geschrieben. Hier ein andere Link zur Beweisführung. Die anonyme Bestattung gehört sicherlich nicht zu den Dingen, die die UNESCO auszeichnen wollte, weil es viele, viele Gründe gibt, diese Form nicht zu wählen.

Bildrechte: Pixabay CC number

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter