aa -Tagesimpulse die gute Nachricht des Tages neuste Gedanken-Impulse

Gitarren und Corona

Written by Giovanni

Was machen wir, wenn wir qua Corona Beschränkungen und Gefangenschaft auf uns selbst zurückgeworfen sind und nicht uns bespaßen lassen können von der KINO- Industrie, der Theater-Wollust oder diversen Pop- oder Klassikkonzerten?

Ein Weg aus dem Corona Blues herauszukommen ist selbst Musik zu machen. Der Bayrische Rundfunk schreibt, wie auch der NDR, dass der Abverkauf von klassischen Gitarren um 20 % im Corona Jahr 2020 angestiegen ist und sogar um sagenhafte 30 % bei E-Gitarren. ( Quelle BR, link.)

Warum sind Gitarren so beliebt für die heimische Hausmusik?

Der Hintergrund ist ganz einfach. Gitarren kann man sehr einfach lernen, sie brauchen keinen Strom und können auch draußen am Strand oder Park benutzt werden, z.B. zum Lagerfeuer. Wenn man noch mutig ist kann man dazu noch singen. Zu Hause hört es keiner, oder nur der engste Familienkreis.

Im Gegensatz zum Klavier sind Gitarren auch extrem zurückhaltend in der Durchdringung von Hauswänden. Ein weiterer großer Vorteil und sie sind nicht unendlich teuer.

Wo kann man Gitarren online koofen?

Aus Franken kommt ein Onlinehändler der damit wirbt, dass er Europas Nummer eins sei. Für eine klassische Konzertgitarre 4/4 sind nur 111 €, Stand Mitte März 2021, zu investieren, hier klicken. Natürlich gibt es auch günstigere , knapp 50 €, und deutlichst teurere, aber für den Anfang reicht vielleicht auch das Einsteigermodell. Du kannst auch mit kleineren Gitarren anfangen, z.B. für Deine Kinder, mit einer 3/4 Gitarre. Der Verkäufer schreibt auf seiner Seite, dass solche Instrumente für Kinder ab 10 Jahren gut geeignet sind, link. Hier werden in eigener Verantwortung Instrumente in Europa produziert und damit wegen der entfallenden Zwischenhändler zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis verkauft. Der Online- Händler führt natürlich auch diverse andere Gitarren-Markennamen, sprich brands im Sortiment.

Bildrechte pixbay cc langll

Gitarren spielen gegen den Corona Blues

Hausmusik Teil zwei- E-Piano oder Keybords

Auch soll der Abverkauf von E-Pianos und Keybords in der coronaverhagelten Zeit massiv zugenommen haben. Bei E-Pianos hat man immerhin den Vorteil, dass man nicht die gesamte Nachbarschaft mit seinem Spiel mitunterhält, obwohl es laut diversen Gerichtsbeschlüssen zulässig ist eine Stunde pro Tag Klavier zu üben. So ein komplettes Keybordset mit Pedal Ständer und vollständigen 88 Tasten bekommst du fü knapp 300 Taler, hier klicken. Sicherlich gibt es auch günstigere Modelle. Für die Profis unter euch empfiehlt es sich anschlagsdynamische Ausführungen für die Hausmusik zu koofen, weil dann die Genuß größer wird und die Musik-Freude.

Wenn es dir um ein günstiges Keybord geht, dann einfach mal bei den Discountern gucken, link.

Bildrechte pixabay cc consorex

Eine Alternative zur Gitarre ist Klaviermusik

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter