Grundkonstanten

Herbst

img_0278
Written by Giovanni

Herbstgedanken

Langsam verläßt die Sonn die Kraft des Sommers. Mit weichen Spätsommerstrahlen umstreicht sie unsere Seelenkleidchen. Noch ein schönes Wochenende in Sonne getaucht kann uns erfreuen und doch lassen die Bäume ihr Blätterkleid sausen, die Herbstbläser sammeln die Blätter ein und machen daraus Komposterde.

Herbst heißt aber nicht Herbst des Lebens , sondern nur, dass wir pulloverbewaffnet , jackengeschützt durch die Natur trudeln können. Herbst mit seiner Buntblättrigkeit hat die schönsten Farben des Lebens, wenn man nur genau hinschaut.

Einer der besten Dichter der Welt Rilke schreibt über den Herbst:

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gieb ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Aus: Das Buch der Bilder

Ein wundervolles Herbstgedicht  hat der Hoffmann von Fallersleben getextet.

Abschiedslied der Zugvögel
Wie war so schön doch Wald und Feld!
Wie traurig ist anjetzt die Welt!
Hin ist die schöne Sommerzeit
Und nach der Freude kam das Leid.
Wir wussten nichts von Ungemach,
Wir saßen unterm Laubesdach
Vergnügt und froh im Sonnenschein
Und sangen in die Welt hinein.
Wir armen Vögel trauern sehr:
Wir haben keine Heimat mehr,
Wir müssen jetzt von hinnen flieh’n
Und in die weite Fremde zieh’n.
August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)

Bildrechte Institut für Lebenskunde – Lebensberatung, September 2016

herbstkraft

 

Herbstimpression Mitte November Hamburg

herbstkraft-lebensberatung

herbst-1 herbst-2 herbst-4

Bildrechte Sonnenblume Herbst Institut für Lebenskunde und Lebensberatung Hamburg 2016 und

Conny Jenckel

herbst-2

herbst

img_02751

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter