aa -Tagesimpulse Übergänge

Hospiz Lübeck

Hospiz_Lübeck
Written by Giovanni

Das Lübecker Hospiz mit dem Namen Ricker-Kock-Haus Lübeck  hat nur 7 Betten, was für eine Kleinstadt sicherlich angemessen ist. Wie ich aus den Hospizkreisen in Lübeck  gehört habe, wird aber gerade an einer großen Erweiterung geplant, die zu einem Palliativzentrum sich kristallisieren soll.

Geleitet wird das Hospiz von Dagmar Andersen. Hier ein Beitrag in der Lokalpostille SHZ, link. Die Zeitung schreibt: „Für die beste palliativ medizinische, psychosoziale, pflegerische und seelsorgerliche, kurz ganzheitliche Versorgung, arbeiten 15 Krankenpflegerinnen, eine Sozialarbeiterin, Verwaltungs- und Servicepersonal und 27 Ehrenamtliche, davon elf ausgebildete Sterbebegleiter, eng verzahnt miteinander. So wird gewährleistet, dass Menschen an der Grenze ihres Lebens nicht an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden“ – Quelle: https://www.shz.de/14712291 ©2018

Ein schönes Überblicksheft hat der profunde und ehrenwerte Versorgungsverein „Palliativnetz Travebogen“ herausgebracht – hier klicken. Ich habe dort auch einen Vortrag halten dürfen in 2017. Das ist ein sehr gut qualitativ aufgestelltes Team zur ambulanten Palliativ-Versorgung. Dagmar Lichtblau aus Kaltenkirchen ist eine herzliche Leiterin des Palliativnetzwerkes Travebogen im Westen.  Wir zitieren aus dem Heft zum Thema

Palliativ-Stationen in Lübeck

„Auf den beiden Palliativstationen in den Sana Kliniken Lübeck und dem UKSH stehen in unserer Stadt seit 2011 jeweils 8 Betten zur Behandlung von unheilbar erkrankten Patienten mit akuten Krisensituationen zur Verfügung.“ UKSH  steht für Universitätsklinikum Schlewig-Holstein. Seit 2011 gibt es die Palliativstation in Lübeck an der Uniklinik, hier der link. Wir zitieren aus der Seite der Uniklinik Lübeck UKSH: „Die Palliativstation ist der Medizinischen Klinik I angeschlossen und bietet acht Einzelzimmer in wohnlicher Umgebung. Auch ein Wohnzimmer mit einer Küchenzeile sowie ein Untersuchungs- und ein Besprechungsraum gehören zur Station. Angehörige können auf Wunsch bei den Patienten übernachten. Leiter der Palliativstation ist Oberarzt Dr. Norman Kripke. Er wird unterstützt von einem weiteren Arzt und elf speziell ausgebildeten Pflegekräften. Auch ein Psychologe, eine Seelsorgerin, eine Sozialarbeiterin und Physiotherapeuten gehören zum Team.“ Hier der link zur Palliativstation Lübeck an der Uni-Klinik.

  • sieben Einzelzimmer mit barrierefreiem Duschbad
  • alle Zimmer mit Fernsehgerät, DVD-Player, Musikanlage, Telefon und Internetanschluss
  • individuelle Gestaltungsmöglichkeiten
  • palliativmedizinische und -pflegerische Betreuung und Behandlung
  • psychosoziale und seelsorgerliche Begleitung
  • Begleitung der An- und Zugehörigen
  • Besuchszeit rund um die Uhr

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter