aa -Tagesimpulse neuste Gedanken-Impulse

Im Krieg alle Waffen moralisch tragbar?

Written by Giovanni

Krieg an sich ist schon immer pervers und zwar von beiden Seiten, link.

Wenn wir in der obigen Maxime schon feststellen, dass Krieg an sich moralisch nicht tragbar ist und legitimierter Mord ist, von beiden Seiten, dann ist es fast schon zynisch über Waffen-Gattungen und Waffen-Arten zu philosophieren.

ABER

die moralische Einordnung von Krieg in seiner Ausformung und Durchführung kann in einer „standesgemäßen“ Form stattfinden, also in einer völkerrechtskonformen Art und Weise und in einer völkerrechtswidrigen Form stattfinden, die den Bruch von internationalen Regeln bewußt in Kauf nimmt, um das moralische Korsett der Feindes zu brechen: dazu zählen wir nicht abschließend sehr verwerfliche und unerträgliche Arten auf, wie man Krieg führt und warum das unterirdisch verbrecherisch ist:

Atomwaffeneinsatz im Russland Überfall Krieg Ukraine?

eine kleine Meldung im Münchner Merkur lässt nicht nur aufhorchen, sondern richtig viel Angst für Europa aufkommen: Zitat Merkur

Laut dem ukrainischen Verteidigungsministerium habe die russische Armee mittlerweile ballistische Kurzstreckensysteme des Typs Iskander-M etwa 60 Kilometer von der ukrainischen Grenze entfernt aufgestellt. Die Raketensysteme der Iskander-M-Klasse können nuklear bestückt werden. Abgefeuert werden die Raketen von einem Fahrzeug aus. Die Reichweite der Raketen beträgt etwa 500 Kilometer.

Ukraine-Krieg-News: Kiew 

Welche Kriegsverbrechen gibt es in der Kriegsführung?

1, Die Tötung von Zivilisten im Krieg, nicht als Kollateral-Schaden, sondern als bewusster Angriff auf Wohnhäuser, oder Straßenzüge mit Zivilisten ist verboten und böse. ( Ähm wie war das nochmal mit dem Bomben im 2 Weltkrieg auf die Deutschen Städte mit Frauen und Kindern, die zu Millionen gestorben sind???)

2. Die Vergewaltigung von Mädchen und Frauen durch Soldaten ist böse und moralisch zutiefst verwerflich ( In der großen Fluchtbewegung, der völkerrechtswidrigen Vertreibung der Deutschen aus Breslau und Ostpreußen haben Russischen Soldaten Millionenfach Deutsche Frauen und Mädchen vergewaltigt) Dennoch ist das heute im 21 Jahrhundert absolut pervers und zeigt auf welcher moralischen Stufe die russischen Soldaten stehen- Tieren gleich.

3. Der Einsatz im Krieg von chemischen Kampfmitteln, wie Phosphor ist super böse und moralisch auf tiefster verwerflichster Ebene anzusiedeln. ( obwohl im 2 Weltkrieg bis aufs Blut und das letzte Hemd gekämpft worden ist, ist im ganzen 2 Weltkrieg kein chemischer Kampfstoff eingesetzt worden) Jetzt mehren sich die Anzeichen, dass in Russland genauer in der Ukraine auch chemische Kampfstoffe eingesetzt werden. Welche extrem schlimmen der Krieg mit Chemiewaffen gebracht hat, zeigen uns die Aufnahmen aus dem 1. Weltkrieg, dem ersten Krieg im Zeitalter der High-Tech Chemie und Bombenbau.

Wie wir jetzt handeln müssen im Krieg

Wir müssen versuchen den Krieg so schnell wie möglich zu nichten und wenn das nicht geht, der Bevölkerung, egal ob Soldat oder Zivil, Schutz durch Schutzausrüstung zu geben.

Wozu ist der Mensch fähig im Krieg ? Wozu sind Männer fähig im Krieg?

Ein Unidozent aus der Schweiz, die Offiziere an der Führungsakademie ausbildet ist von der NZZ aus Zürich interviewt worden. Wir zitieren einen Absatz zum Thema Kriegsführung und was Männer im Krieg so alles machen:

Die historische Erfahrung lehrt uns: Die Ausnahmesituation eines Krieges kann aus einem Menschen fast alles machen. Man muss sehr, sehr stark in seinen Werten verankert sein, um dem Einfluss von Befehlen oder Gruppendruck zu widerstehen oder nicht von eigenen Emotionen mitgerissen zu werden. Es kommt auch immer auf die Handlungsalternativen einer Person an. Werden Kriegsverbrechen befohlen, so haben viele Soldaten wenig Handlungsalternativen.

Neue Züricher Zeitung, 13.4.22

Bildrechte pixabay cc HandiHow

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter