aa -Tagesimpulse Übergänge

Jan Fedder gestorben

Der Hamburger Jung und Schauspieler Jan Fedder ist kurz vor seinem 65 Geburtstag im Alter von 64 Jahren gestorben. Jan Fedder wurde deutschlandweit berühmt in seiner Paraderolle Dirk Matthies in der Vorabendserie der ARD, NDR „Großstadtrevier“. In meiner Jungendzeit fand ich Fedder immer bewundernswert, weil er für klare Kante und unverbrüchliches Original stand und weiter in seinem Lebenswerk stehen wird. Fedder ist in St.Pauli aufgewachsen und war Sohn einer Tänzerin und eines Wirtes in diesem setting. Deswegen passte er perfekt das Großstadtrevier. Jan Fedder litt an einer unerforschten Krebsart, die oftmals und schnell zum Tod führt. 1981 trat Jan Fedder auf in dem richtungsweisenden Kinofilm das „BOOT“.

Wir werden alle Jan Fedder vermissen in seiner Hamburger Art die Welt zu begreifen und die Welt zu regeln, auf seine St.Pauli Art. Dass Jan Fedder nicht gerade den gesündesten Lebensstil über viele Jahrzehnte geführt hat, war stadtweit bekannt. Ich hab ihn selbst bei Dreharbeiten auf St.Pauli erlebt und eine Kollegin K.D. schrieb mir, dass er damals schon schwerkrank sei und im Rollstuhl am Set sich bewegte, wenn er nicht von der Kamera stand.

Es bleibt trotzdem eine große künstlerische Leistung von Jan Fedder, über 25 Jahre im Großstadtrevier aufgetreten ist. Die Schauspieler-Kollegen wurden immer Jünger, während Fedder in großen Teilen einfach sich selbst spielte. Er selbst nahm für sich in Anspruch ein Volksschauspieler gewesen zu sein und das hat er perfekt in die Welt getragen. Danke Jan Fedder!

Hier kannst du einen schönen Bildernachruf im NDR sehen, link. Aus urheberrechtlichen Gründen verzichten wir auf ein Foto des Urgesteins von St Pauli, Jan Fedder.  Ich hoffe er bekommt eine schöne Trauerfeier in der hübschen St-Pauli Kirche, wo wir auch Domenika zu Grabe getragen haben. Die gesamte Gemeinde von St.Pauli, und damit ist ausdrücklich nicht die Kirchengemeinde von St.Pauli gemeint, sonder die Bewohnerschaft und Kiezschaft von St.Pauli, die eine eingeschworene Gemeinschaft bildet und zwar egal auf welcher Seite des Rechts sie kämpfen. Leben und Leben lassen ist das heilige und unausgesprochene Gesetz von St.Pauli.

Grab Jan Fedder Ohlsdorfer Friedhof

Wie uns Bilder auf youtube nahe gelegt haben, scheint die Grabanlage für Jan Fedder sehr schön und stilvoll eingerichtet worden zu sein. Tatsächlich gibt es auch einen Postkasten vor dem Grab, in dem Briefe an den Hamburger Jung, und Schauspieler eingeworfen werden können.

Trauerfeier Jan Fedder

Die Trauerfeier von Jan Fedder wird übertragen am 14.1.2020 im NDR aus dem Hamburger Michel. Ich gehe davon aus, dass es sich um eine öffentliche Trauerfeier handelt, so dass man durchaus auch eine Chance hat im Michel einen Platz zu ergattern, wenn man nur rechtzeitig genug da ist, also zwei Stunden vorher.

Kondolenzbuch Jan Fedder

In der Davidswache liegt ein Kondolenzbuch für Jan Fedder aus, in dem Hamburger und andere Jan Fedder Fans sich eintragen können. Als erster hat sich der Hamburger Bürgermeister dort eingetragen. Du kommst über einen Seiteneingang zum Kondolenzbuch für Jan Fedder.

Jan Fedder Platz

In der Senatsverwaltung in Hamburg wird diskutiert, ob und wo man einen eventuellen Platz nach dem großen Hamburger Volkssschauspieler Jan Fedder benennen soll, link. Der St Pauli Verein unter Leitung von Günter Zint, den ich auch schon mal kennenlernen durfte anläßlich der Beerdigung von Domenica,  schlägt vor, dass man doch den Teil des Spielbudenplatzes, der der Davidswache vorgelagert ist, als Jan Fedder Platz umbenennen könnte. Ein begrüßenswerter Vorschlag und vielleicht findet sich auch irgendein halbwegs begabter Künstler vom Kiez, der eine Jan Fedder Skulptur schaffen könnte.  Oder es gibt einen bekannten MalerIN, die sich an Jan Fedders Gedenkort versuchen sollte.

Trauerzug für Jan Fedder in seinem Kiez St Pauli?

Wie verabschiedet man sich auf dem Kiez voneinander? In dem man den Sarg voran tragend mit einen Trauerzug durch den Kiez zieht. Ich erinnere mich noch gut an der Trauerzug für Domenica in St Pauli. Es wurde aber nicht der Sarg vorangetragen, sondern ihr Bild. Das für die Sinnstiftung und das Ritual Verabschiedung von einem wichtigen Kiezianer genauso wirkmächtig.  Ich habe Günter Zint gefragt, ob so was geplant ist. Mal schauen, wie seine Antwort ist. Günter Zint war jahrzehntelang ein vielbeachteter Fotograf und Zeitzeuge der Entwicklung von St. Pauli bestens kennt, weil er abertausende Fotos gemacht hat und ein Teil der Gemeinschaft St Pauli ist und war, so wie Jan Fedder. Ich wäre dafür, dass St Pauli durch den Trauerzug durch seine Gassen des Lebens und der Sünde, des Trinkens und V, der Abstürze und Sonnenaufgänge einen kleinen Gedenkzug veranstaltet. Solche Trauergedenkzüge sind in der Hamburger Tradition nichts ungewöhnliches, aber schon im 20 Jahrhundert aus der Mode gekommen, was aber nicht heißt, dass sie ein starkes und wunderbares Ritual sind.

R.I.P. Jan Fedder

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter