aa -Tagesimpulse Grundkonstanten

Jüdische Gedanken zur Zeit

Jüdisches Geistesleben und Perspektiven

ein interessantes Portal „haGalil e.V. „der Jüdischen Gläubigen kannst du hier finden. LINK. Besonders spannend finde ich den aktuellen Veranstaltungskalender, der sich primär auf Deutschland bezieht, aber natürlich gibt es auch Berichte aus Israel.  Der Verein agiert von München aus.

Sehr spannend finde ich auch die aktuellen Auslegungen der Tora, der jüdischen Bibel, hier folgen. Eine andere Tora Auslegungs-Website kannst du hier finden, link. Jüdische.info, link.

Der US Präsident Trump hat Jerusalem 2018 als Hauptstadt anerkannt. Eine mutige Entscheidung. Es sind nicht viele Staaten der Welt diesem Beispiel gefolgt. Politiker-Gewäsch, der gleiche Kampf, wie um Berlin, als es noch die DDR gab. Deutschland hatte keine Botschaft in der DDR, sondern eine „ständige Vertretung“.

Selbstdarstellung

Im November 1995 wandten wir uns erstmals an unsere Leser. An Juden und alle, die sich für das Judentum interessieren. Seither versuchen wir darzustellen, dass das Judentum bzw. jüdisches Leben aus ganz verschiedenen Kontexten heraus betrachtet werden kann. Für manche steht der religiöse Aspekt im Vordergrund, andere sehen vor allem die kulturelle Beziehung. Weitere Ansatzpunkte gehen von der Geschichte aus. Die Verbundenheit mit dem Staat Israel ist ein zentrales Moment. Zu diesen und vielen weiteren Möglichkeiten ‚jüdischer Empfindung‘ kommen die von außen aufgezwungenen Vorurteile, Klischees und Befangenheiten.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter