aa -Tagesimpulse

Katzenstreu ist Umweltschädlich

wie der Checkpoint aus dem Berliner Bundestag berichtet, ist Katzenstreu aus Mineralien gar nicht gut für unsere Umwelt. Zitat des Staatssekretärs:

Mineralisches Katzenstreu ist in der Erzeugung energieintensiv und muss nach der Müllverbrennung als Schlacke entsorgt werden. Als weniger klimaschädliche Alternative eignet sich Katzenstreu aus Pflanzenfasern (z.B. Holzpellets)

Was die entsorgung der Hunde Scheisse im öffentlichen Raum kostet wird aber nicht diskutiert. Angeblich müssen alle Hunde-Eigner, Eigentümer die Ausscheidungen von Pfiffi selbst entsorgen. Machen aber nur wenige.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter