aa -Tagesimpulse jenseits der 60... neuste Gedanken-Impulse Psychologie

Kriegskinder Kriegsenkel

Erinnerungsfoto 
 Foto: Volksbund Archiv
Written by Giovanni

Am 26.09.2017 findet in der Hamburger Stabi, Staatsbibliothek ein hochspannender Nachmittag über Vorsorge im dritten Lebensalter statt.

Höhepunkt ist der Vortrag der luziden und für das Thema ausgewiesenen Psychologin Claudia Wollenberg, die aus ihrer wissenschaftlichen Sicht das Thema

Kriegskinder, und Kriegsenkel und deren Traumatisierungen

beleuchten wird.

Update Kriegskinder und Kriegsmütter 2018

Ein spannende Vortrag erwartet uns am 8.5. zum Thema Bewältigungsstrategien im dritten Reich von Müttern und Frauen. Hier klicken.


Update 2018 Kriegs-Enkel

ein wirklich spannender Beitrag steht in der ZEIT über den Gefühlsumgang bei Zerbrochenheit einer Ehe, rsp. Beziehung.  Hier weiterlesen

Über die Kriegstrauma Erfahrungen wird berichtet beim  „Dritten Hamburger Vorsorgetag“ im Hamburg Haus vom Volksbund dt Kriegsgräberfürsorge

Der dritte Hamburger Vorsorgetag findest statt am 15.05.2018, startet um 12 Uhr und findet in Eimsbüttel statt.  Das Hamburg Haus ist zu finden im Doormannsweg 12.  Kommt gerne vorbei, wir haben 250 Plätze frei!


 

Der „zweite Hamburger Vorsorgetag“ beginnt am 26.09.2017 um 12 Uhr ! Teilnahme ist kostenfrei !

Nachfolgend ist die Reihe der Dozenten und ihre Vortragsthemen aufgelistet.

 

1. notarielle Generalvollmacht

Den Vortragsreigen beginnt der Notar Dr Nümman um 12 Uhr, der über die notarielle Generalvollmacht spricht.

2. neue Friedhofsformen und Bestattungs-Vorsorge

Der Referent für Öffentlichkeitsarbeit des größten Bestattungshauses in Hamburg erklärt das Bestattungswesen, welche Friedhofsformen es gibt, und warum es hochsinnvoll sein kann, seine eigene Bestattung im Vorwege zu klären. Dieses Regelungsgefüge trägt den Begriff Bestattungsvorsorge, oder Bestattungsvorsorgevertrag.

3. Kriegskinder – Kriegsenkel und deren Erinnerungsraum im Jetzt

Anschließend folgt der Psychologen-Vortrag über die Traumata der Kriegskinder, rsp. die Traumata-Weitergabe an die Kriegs-Enkel-Generation. Zu dem Thema hat Sabine Bode richtungsweisende Bücher geschrieben, genauer das Thema Traumata aus dem 2. Weltkrieg im Seelenkleid der Kriegskinder und Kriegsenkel hoffähig gemacht. Das Wesen dieser Fehlleitung der Seelenströme besteht gerade in seiner Untergründigkeit und Verborgenheit.  Die meisten Menschen die in den Bode Büchern interviewt worden sind, verleugnen jegliche Traumatisierung und doch ist sie mit Händen zu greifen, wenn man sich die verbogenen Familienstrukturen und Familienkommunikationen anschaut. Hier kommst du zu einem Beitrag über die Kriegsenkel, die Bode in ihrem Buch beschreibt. link.

Zur Referentin Frau Wollenberg. Die Dozentin arbeitet tagtäglich als Leiterin einer gerontologischen Station mit der Kriegskinder-Generation und wird berichten aus den Horizonten der damaligen Kriegskindern, mit denen sie arbeitet. Frau Wollenberg“ ich fühle mich manchmal wie im 2. Weltkrieg“.

3. neue Friedhofsformen und Bestattungs-Vorsorge

4. ambulante Pflege

Um 16 Uhr referiert der Geschäftsführer von Ritter Pflegedienst, Herr Ritter selbst mit der Pflegedienstleitung Frau Kottspieper über die Möglichkeiten und Grenzen von ambulanten Pflegediensten

Kosten: keine

Ort: Staatsbibliothek Hamburg, Von-Melle-Park 3, 20146 Hamburg

Veranstalter: Volksbund Dt Kriegsgräberfürsorge eV Hamburg

Anmeldung erwünscht  bei wende@gbi-hamburg.de oder telefonisch 040-24840203

Fotorechte Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge eV.  Veröffentlichungen und Kopien sind urheberrechtlich untersagt

Auf der Flucht   Bilder aus dem Archiv des DRK Suchdienstes München   Originale nach dem Scannen zurück an den Suchdienst   Bild verwendet im Buch "Narben bleiben"

Auf der Flucht
Bilder aus dem Archiv des DRK Suchdienstes München
Bild verwendet im Buch „Narben bleiben“

Erinnerungsfoto   Foto: Volksbund Archiv

Erinnerungsfoto
Foto: Volksbund Archiv

2. WK Flüchtling  Foto: Volksbund Archiv, Repro aus Leonard McCombe: Menschen erleiden Geschichte. Atlantis-Verlag, Zürich Bild verwendet im Buch 'Narben bleiben'

2. WK Flüchtling
Foto: Volksbund Archiv, Repro aus Leonard McCombe: Menschen erleiden Geschichte. Atlantis-Verlag, Zürich
Bild verwendet im Buch ‚Narben bleiben‘

Kriegskinder U-Boot

Auch für die Kriegsfahrer, U-Boot-Fahrer, Soldaten hat der zweite Weltkrieg ernsthafte, schwerwiegenste Traumata und  Seelenverwerfungen ausgelöst.

Bildrechte pixabay CC  GregoryButler

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter