aa -Tagesimpulse neuste Gedanken-Impulse Sport

Laufband-Training

Was sollten wir beachten, wenn wir im Sportstudio das

Laufband zum Sport

nutzen? Im englischen Sprachgebrauch heißt Laufband übrings treadmill , sprich Tretmühle. Tretmühlen gab es schon vor 4000 Jahren schreibt Wikipedia.

Joggen auf dem Laufband – Why?

In der Abgrenzung zwischen in der freien Natur joggen hat das Joggen im Innenraum eines Sportstudios auch gewichtige Vorteile:

du kannst bei jeden Wetter Joggen und bei jeder Jahreszeit. Du hast keine Vorwände, warum es für deine Gesundheit gefährlich sein könnte bei dem Wetter xyz  draußen zu joggen. Selbstverständlich hat man das Gefühl, dass insbesondere in der Corona-Zeit wir lieber draußen joggen sollten, weil dieses Maximum an frischer Luft kannst du im Studio nirgends toppen.

Für mich hat ein Laufband den Vorteil, dass man ein simuliertes Bergtraining steuern kann, was in der berglosen Flachlandschaft in Hamburg trainingstechnisch betrachtet herausfordernd und gut ist.

Wie trainiert man auf dem Laufband richtig?

Ein durchschnittliches, professionelles Laufband hat zwei Parameter, die du verändern solltest:

1. Die Laufgeschwindigkeit

2. Den Steigungswinkel

1. Die Laufgeschwindigkeit ist abhängig von Deinem Trainingszustand. Für den absoluten Anfänger sind auch 5 km/h eine Möglichkeit langsam Muskeln aufzubauen. Auch die Länge des Laufens auf dem Band kannst du variabel gestalten. Es ist auch völlig ok wenn du am Anfang diverse Pausen einlegst. Man sollte sich aber ein ambitioniertes Ziel festlegen, denn ohne Ziel kommen wir nie weiter. Die Maßregel gilt für das Leben und gleichermaßen für den Sport. Für den Anfang ist eine Strecke von 30 Minuten ein erträgliches Ziel. Du kannst in den nächsten Wochen des regelmäßigen Trainings dich auf 60 Minuten steigern, und darüber hinaus.

Für die gesundheitlich angegriffenen, sprich mit Herzkreislauf erkrankten, oder mit Einschränkungen im Bewegungsapparat sollte man sich ein GO vom Sportarzt, oder Internisten abholen. Wenn man Übergewichtig ist, ist das noch lange kein Grund nicht joggen zu gehen.  Der Körper kann das super adaptieren, indem er mehr Beinmuskeln bildet, sich dem Anforderungsprofil anpasst

2. Steigungswinkel

Auf jeden Fall solltest du beim Laufband nicht die 2. Variable vergessen: den Steigungswinkel. In der realen Natur gibt es auch kleine Steigungen und du möchtest beim Laufband-Training deine Muskeln und den Körper herausfordern. Schon am Anfang sollte man hier bei jedem Training, IMMER, 2 % oder auch 3 %  Steigung einstellen.

Die professionellen Laufbänder haben einen maximalen Steigungswinkel von 15 %. Das mutet wenig an, aber ich kann dir nur raten das einmal 10 Minuten auszuprobieren. Mein Trainingsberater sagt, dass Steigungslaufen super gut sein soll für Spurtschnelligkeit.  So kann man das Laufband Joggen mit 15 % Steigung auch eine ganze Stunde durchführen.  Das kostet extrem viel Energie und gleichzeitig werden deine Muskeln sehr gefordert, was als megapositiv zu sehen ist. Daher können wir schon an dem Einstiegsbild unseres Artikels aufzeigen, dass das Foto entstanden ist bei einem Weichei-Jogger. Klar ist es einfacher ohne Steigung zu trainieren und am einfachsten ist das Leben ohne Sport…. Wie man an dem hübschen Mathebild sehen kann, entsprechen 15 % Steigung  8,53 Grad Steigung.  Dass 15 % Steigung eigentlich in der Welt der maximal zu definierenden Steigungen gar nicht so viel sind, kannst du dir an dem Geo-Dreieck vor Augen führen. In der freien Natur gibt es in Wales, UK, eine Straße mit 37.5 % Steigung, link. Wenn du klettern in den Alpen gehst, sind natürlich noch viel dramatischere Steigungsgrade zu erwarten.

Steigung Laufband Steigung Laufband 15 Prozent

Fehler beim Laufband-Training

1. Festhalten

Als Selbstbetrug ist das Festhalten am Gestänge des Laufbandes festzuhalten.  Das zeigt auch diese Fitness-Seite, die google als achtenswert oben auswirft, link. Das Festhalten ist bei extrem starker Neigung sehr verbreitet. Dennoch solltest du versuchen es zu vermeiden, weil dadurch nicht die volle Leistungskraft von deinen Beinen abgefordert werden.

2. Abspringen

Eine ausdrückliche Warnung sprechen die Experten aus vom Laufband, ohne es zu stoppen, auf den seitlichen Steg zu springen. Auch sollte man auf keinen Fall joggen und sie verdrehen, um besser TV schauen zu können. Wenn du Sport treibst, solltes du dich auf dein Workout konzentriere.

3. Werte im Laufbandmonitor Energieverbrauch überbewerten

Die Werte auf dem Laufband bzgl des Kalorien-Verbrauchs sind meistens falsch.   Im Grund genommen ist es aber auch egal, ob die Kalorien-Verbrauchswerte auf dem Laufband exakt stimmen oder nicht und zwar unter folgender Prämisse: Das ist ein Indexwert, dessen Bemessungsgrundlage immer gleich bleibt. Nehmen wir an nach einer Stunde Steigungswortout zeigt er 850 Kalorien an. Dann kannst du den Wert trotzdem für dein Trainings-Tagebuch nutzen als relativen Wert. Der relative Wert ist dann Ausgangsbasis für Trainingssteigerungen, die nach kurzer Zeit verzeichnen kannst.

Ich kenne kaum Menschen, die minutiös jedes einzelne Kalorien aufmalen, dass sie zu sich genommen haben und dann auf dem Negativ-Saldo die Kalorien abziehen, die sie durch Joggen, und Laufen oder sonstigen Sport verbrannt haben.  Daher kann man mit den „falschen“ relativen Werten sehr wohl auch für seinen Trainingsplan gut arbeiten.

4 .Einseitiges Training

Da du nicht nur schneller Joggen möchtest, sondern deinen ganzen Körper sportlich entwickeln möchtest, solltest du nicht nur Joggen gehen.  Es gibt 1001 Möglichkeit anderer Trainingsformen. Zum Beispiel 60 Minuten sportliches Fahrradfahren, 60 Minuten Stepper, 60 Minuten Tennis spielen oder Squash. Jedes ambitionierte Sportstudio hat auch diverse Workout-Kurse, einfach mal reinschauen und den Körper, bzw seine Muskulatur entwickeln.

5. falsche Ernährung

Nach einen intensiven Training nicht zu essen ist der absolute falsche Weg. Der Körper muss Nährstoffe haben, insbesondere Proteine, die bedingungsnotwendig sind, um Muskeln aufzubauen. Wenn du nichts isst, wird der Körper sich im eigenen Körper selbst bedienen, im Zweifel sogar deine Muskeln nicht aufbauen, sondern abbauen. ABER:  man darf den Kaloriengehalt, sprich den Energie-Gehalt von vielen Lebensmitteln nicht unterschätzen.  Eine Tafel Schokolade hat so viel Kalorien, wie eine Stunde leichtes Workout.

Nach einem intensiven Workout solltest du sehen, dass du genügend Magnesium zugeführt hast und die anderen Mineralstoffe, die durch das Schwitzen verloren gingen.

6. Training ohne Anstrengung

Du trainierst für die Entwicklung deiner Selbst und nicht für deinen Arzt. Also fordere dich beim Training heraus und komm ins Schwitzen. Wer im Sportclub auf dem Fahrrad noch Zeit hat ein Buch zu lesen, der fordert nie seinen Körper heraus. Training mit 50% seiner eigenen Leistungsmöglichkeit ist zwar besser als nichts, aber im Grunde genommen völlig ineffektiv.

Laufband Training

Warum ist Sport für Deine Gesundheit?

Das Sport wichtig ist für die Gesundheit, braucht nicht weiter begründet zu werden.  Aber Sport bringt auf der Zellebene viele Vorteile und führt zu einer deutlichen Lebensverlängerung. Hier weiterlesen.

Physik des Joggens auf dem Laufband

Warum ist Lauf und Joggen überhaupt so anstrengend?  Die physikalische Erklärung ist banal und einfach. Die Erde entwickelt eine Schwerkraft, die nach Newton als  Gravitationsbeschleuningung  definiert wurde und  9, 801 g ( {\displaystyle 9{,}801\,\mathrm {m} \,\mathrm {s} ^{-2}})für die Erde ermittelt wurde. Gegen diese Schwerkraft, sprich Gravitationsbeschleuningung musst du antreten, link.

Die Schwerkraft ermöglicht alles Leben auf der Erde, weil sie ein Erdgebundenheit zeitigt. Wenn du keine Schwerkraft hast, dann musst du durch künstliche Maßnahmen, wie hier beim Laufbandtraining im Weltraum dafür sorgen, dass es einen Widerstand zum Muskeltraining gibt.

Physik des Joggens

Bildrechte pixbay CC profivideos,  janeb13; By NASA – http://www.nasa.gov/mission_pages/station/multimedia/exp22_crew_activities.html, Public Domain, https://en.wikipedia.org/w/index.php?curid=52184926

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter