Übergänge

Leichwagen und Waschanlage

Wenn du dich fragst, warum in den USA ein Leichwagen in der Waschanlage war, mit Sarg, dann kommt folgende, berührende Geschichte an das Tageslicht:

Der Verstorbene war Arbeiter an der Waschanlage, in die er offensichtlich so sehr verliebt war, dass er auch an Tagen wo er frei hatte sich bei ihr aufhielt. Mit 57 Jahren erlitt er einen tödlichen Herzinfarkt und seine Familie wollte ihm eine passende, angemessene Trauerfahrt ermöglichen. So ist dann der Leichenwagen mit dem Sarg durch die Waschanalage gefahren und seine Kollegen haben sich extra viel Mühe beim wienern gegeben. ( Quelle FR, link )

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter