Übergänge

Letzte Abschiedsfahrt

Die Idee der letzten Abschiedsfahrt durch Wirkungsorte des gelebten Lebens ist für mich als erfahrenen Insiders nicht neu.

Aber die Art und Weise wie der Wiener Bestatter die Bestattungskultur vorantreibt ist schon beeindruckend.

Er hat sich ein Lastenfahrrad gekauft und fährt die Urne durch Wien, um dem Verstorbenen nochmal eine Begegnung mit seinen Lieblingsorten zu ermöglichen. Hier weiterlesen in einem Bericht des ORF, link.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter