aa -Tagesimpulse Sport

Marathon normales Anforderungsprofil

Für unsere Vorfahren als Nomaden war die Strecke von 41 Kilometern pro Tag völlig normal. Das sollten wir Weicheier uns mal vor Augen führen, wenn wir aus unseren bequemen Bürostühlen auf die Marathonstrecke schauen, oder aus der bequemen Sofa-Ecke. Eine Marathon-Strecke ist also kein Hochleistungssport, den nur Ausnahmetalente erreichen können, sondern der Normalfall für den Menschen im Nomaden Anforderungsprofil. Die menschliche Entwicklung wurde auf dieses Anfordungsprofil hin entwickelt. Auch wenn es jetzt schon ein paar tausend Jahre her ist, ist unser Körper immer noch für diese Laufleistung gut ausgelegt, wenn wir nicht völlig degeneriert uns von Autotür zu Sesseltür schleppen und gerne Sport machen. Viele sagen, dreimal pro Woche würde ausreichen.  Ich denke: mehr geht immer und es gut für deine Gesamtgesundheit. Ich lese gerade ein populärwissenschaftliches Buch über Telomere. Je mehr Basenpaare du hast, um so besser ist es. Was ist gut für zahlreiche Basenpaare an den Genköpfen, Telomere ? Viel Sport treiben !!! Also auf ins Fitness-Studio ! Auf zur Jogging-Piste, auf dein Rennrad, whatever.

Wie der Muskelaufbau funktioniert, kannst du hier lesen, link. Infos zum Hamburg Marathon 2020 findest du hier, link.

Hier ein paar zielführende Hinweise zum Marathon-Training von Lauftipps.ch aus der Schweiz, link.  Auf jeden Fall braucht du eine Vorbereitungszeit, um den Körper an eine immense Verstoffwechslungsrate von Energie anzupassen.  Angefangen vom Herzvolumen, dass durch das Training steigt, bis zur Atmung und die vermehrte Bildung von Ausdauermuskeln, die die ganze Basis eines Marathonlaufes sind und auch sein müssen.!!!!

Quelle Spektrum der Wissenschaft über den richtigen Sport

Bildrechte pixabay CC  dimitrisvetsikas1969

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter