aa -Tagesimpulse

Marsbesiedlung

Wenn man Menschen auf den Mars schickt, denkbar auch mit einem one-way-ticket, dann wäre es schön, wenn man er erreichen könnte, dass man die Marsatmosphäre so beeinflussen könnte, dass organische Strukturen sich aufbauen und nicht durch giftige Substanzen zerstört werden. Weil die Atmosphäre des Mars zur Zeit sehr dünn ist, sind die Chancen auf eine Urbarmachung des Mars nur mithilfe von biochemischen Tricks möglich. In einer Studie von Wissenschaftlern wird ein Aerogel-Schutzschild diskutiert, hier weiterlesen. Hier zeigt sich mal wieder, dass die Wissenschaftler alles gegebene Sein hinterfragen ganz im sinne von Macht euch die Erde untertan.  Ob solche hochkomplexen Eingriffe überhaupt funktionieren, oder die Lebensbedingungen nur noch verschlechtern kann man natürlich nur in einem live-Experiment nachweisen…..

Bildrechte NASA

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter