aa -Tagesimpulse Hamburg

Matthiae Mahl Hamburg

Matthiae Mahl Hamburg
Written by Giovanni

Matthiae Mahl Hamburg

Das älteste Festmahl der Welt wurde erneut im Februar in Hamburg durchgeführt mit über 400 Gästen aus aller Welt, inclusive der noch Bundeskanzlerin, die Hamburg vorgesehen hat für den G20 Gipfel in 2017. Ich finde das mittelhübsch. Auf der einen Seite viel Renommee und Aufmerksamkeitswerte für die Stadt Hamburg, weltweit, auf der anderen Seite ein gigantischer Herdenauftrieb an Journalisten, Demonstrationen und Hundertschaften an Polizisten in der Stadt. Die Gefahr von Anschlägen verhundertfacht sich – siehe Paris.  Warum können die G20 Teilnehmer nicht in der Regierungshauptstadt Berlin tagen? Die in Berlin wissen schon, wie man Kanaldeckel zuschweißt, alle Straßen absperrt und die Bevölkerung in ihrem alltäglichen Treiben blockiert.

ex post Betrachtung 2019

Hatte ich doch ein gutes Gefühl für die grandiose Selbstüberschätzung von Hamburg und dem damaligen Bürgermeister Scholz, der noch im April „versprochen“ hatte, dass nichts und null passieren würde.

Matthiae Mahl Hamburg 2019

In 2019 kommt der lettische Präsident Raimonds Vējonis und der BRD Präsident Walter Steinmeier , schreibt die MOPO am 11.1.2019, link.

150 Service Kräfte alleine für das auftischen der Speisen. Wenn wir mit 50 € pro Gast rechnen, sind wir Hamburger Steuerzahler mit 20 T € dabei, wahrscheinlich kostet es den Steuerzahler 100 € pro Gast, mal locker 40.000  € aus dem Steuervermögen verpulvert für einen netten Abend.  Aber wenn es dem Politikstandort dient, muß auch mal ein Investment erlaubt sein.

Analogon Hamburger Tradition

Eine ähnlich lange Tradition wie das Festmahl hat die Vereinigung des ehrbaren Kaufmanns, link.  Ich war als Gast das erste Mal 2018 bei dem Neujahrsempfang. War immerhin ausgebucht mit 1000 Gästen, ohne ein Glas Wein oder Wasser.

Historische Wurzeln des Matthiae Mahls

hamburg.de schreibt über die historischen Wurzeln des Luxusmahls:

Der Name des historischen Ehrenmahls bezieht sich auf das Datum, an dem es traditionell stattfindet. Der Matthias-Tag am 24. Februar galt im Mittelalter als Frühlingsbeginn und Auftakt des Geschäftsjahres. Die Senatoren erhielten ihre neuen Aufgaben und wählten den Ersten Bürgermeister.

Es entwickelte sich zu einem Brauch, „Vertreter der Hamburg freundlich gesonnenen Mächte“ am Matthias-Tag zu einem Festmahl einzuladen. Seit 1356 feiern die Hamburger mit ihren Gästen das Matthiae-Mahl. Es ist damit das weltweit älteste heute noch begangene Festmahl. Eine historische Anordnung sieht vor, dass  das Matthiae-Mahl nur stattfindet, „wenn die Zeitläufte es erlauben“. Nach 1724 wurde die Feier über 200 Jahre lang ausgesetzt, die Gründe für diese Pause sind jedoch nicht bekannt.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter