aa -Tagesimpulse Ernährung

MSM -Methylsulphonylmethan

mit MSM soll man angeblich Entzündungen vorbeugen können

Hier der Bestelllink zu AMAZON – von angeblichen 50 € auf 20 € herabgesetzt, kann man ja mal probieren.

„Zentrum für Gesundheit“ schreibt MSM für 20 Krankheits-Phänomene  positive Wirkungen zu.  Das macht die Vermutung starkt, dass man genausogut Wasser trinken kann aus einem heiligen Brunnen und damit genau so viel für den Körper tut, hier der Quell-Artikel, link.  Man hat irgendwie die Vermutung, dass man qua Deutscher Gesetzes-Verordnung nichts über die guten Wirkung schreiben darf, weil man dann das Zeug als Heilmittel subsumieren muss. Wenn es ein Heilmittel wird, dann fällt es unter die Heilmittelordnung und wird sofort zulassungspflichtig und apothekenpflichtig. Beim flüchtigen Durchblättern diverser nicht wissenschaftlicher Blog-Artikel im Netz wird es gerne Tieren , insbesondere Pferden gegeben, damit sie nach Anstrengungen keine Überbelastungen empfinden. Ob es den Pferden wirklich gut tut, muss dahingestellt bleiben.

Ich werd selbstlos mich einen Test unterziehen und berichten.

MSM Selbst-Test

 

Ich kann leider nicht kausal sagen, was meinen Körper so gesund erscheinen läßt.  Ich vermute meine tägliche Dosis Sport von mindestens einer Stunde.  Heute Yoga und Radfahren.  Wie man in dem schönen Artikel nachlesen kann, den ich drei Zeilen unten verlinkt habe, soll MSM auch einen kathartische und reinigende Wirkung haben. Das passt gut zu meiner alkoholischen Fastenzeit bis Ostern.  Ich werde die nächsten 6 Wochen das oben abgebildete Monsterglas nochmal , Tag für Tag, antesten. Wenn der Schwefel eh im Körper vorkommt, kann es ja nur positive Wirkungen haben.

Weiterführende Hinweise zu MSM

Von einer wissenden Redakteurin Michaela habe ich den Hinweis bekommen, dass man sich mit tiefschürfenden Informationen bereichern kann, wenn man hier klickt, also nicht zögen und hier weiterlesen.

Wikipedia hält sich auch sehr zurück mit seinen Ausführungen:

Dimethylsulfon

Dimethylsulfon wird, meist unter der Bezeichnung Methylsulfonylmethan (MSM), als Nahrungsergänzungsmittel für Menschen und Tiere, insbesondere Pferde, angeboten. Es soll einen Mangel an Schwefel im Organismus ausgleichen.

In der Ratgeberliteratur wird dem Stoff eine Wirkung gegen entzündliche Reaktionen, Schmerzen, Erkrankungen der Gelenke und des Stützapparates, Verdauungsbeschwerden, Harnwegserkrankungen, Allergien und Autoimmunerkrankungen sowie die Linderung von Beschwerden durch Sportverletzungen zugeschrieben.[10]

Laut Magazin Öko-Test hat die zusätzlichen Aufnahme von Schwefel in Form von Dimethylsulfon keinen Sinn, da in Deutschland keine Mangelernährung an Proteinen bestehe, welche die Hauptquelle für Schwefel in der Nahrung darstellen.[11] Gesundheitsbezogene Angaben für MSM in Nahrungsergänzungsmitteln sind gemäß der Health-Claims-Verordnung nicht zulässig.[12]

MSM als Kombinationspräparat mit Glucosamin

Indische Forscher fanden 2004 eine günstige Wirkung der kombinierten Anwendung mit Glucosamin bei Arthrose heraus. So kam es dabei zu einer beschleunigten Linderung der arthroseassoziierten Schmerzen sowie Reduktion der Entzündungen.


 

Die Verbraucherzentrale hält sich mal wieder bedeckt:

Wirkung von MSM (Methylsulfonylmethan)

Frage

In letzter Zeit höre ich immer wieder von einer vorteilhaften Wirkung von MSM auf die Gelenke. Ist an der Behauptung etwas dran?

Antwort

MSM ist eine Abkürzung für die organische Schwefelverbindung „Methylsulfonylmethan“, auch genannt „Dimethylsulfon“. Genau wie Sie schreiben, finden sich im Internet zahlreiche Anbieter, die MSM als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Kapseln, Pillen oder Pulver anbieten. Die Substanz soll nicht nur bei Arthrose helfen, sondern auch Hauterkrankungen entgegenwirken, Entzündungen vorbeugen und sogar vor Krebs schützen.

Diese Werbeaussagen sind allerdings nicht wissenschaftlich belegt. Die Wirkung von MSM ist noch nicht ausreichend untersucht, um hier Empfehlungen abgeben zu können. Herstellern ist es aufgrund der unsicheren Datenlage auch nicht gestattet, gesundheitsbezogene Werbeaussagen zu MSM zu treffen. Deshalb findet man solche Gesundheitsversprechen auch nie auf den Mitteln selbst, sondern meist auf diversen – nicht immer ganz seriösen – Internetseiten. Ihre Frage können wir somit leider nicht abschließend beantworten.

Was Sie allerdings bedenken sollten: Bei Nahrungsergänzungsmitteln handelt es sich um Lebensmittel. Sie dürfen keine arzneiähnliche Wirkung haben, ansonsten unterliegen sie der Arzneimittelverordnung. Das gilt somit auch für MSM. Außerdem gibt es – im Gegensatz zu Arzneimitteln – keine behördliche Sicherheitsprüfung und auch kein staatliches Zulassungsverfahren (mehr Informationen dazu finden Sie hier). Ein Wirkungsnachweis existiert nicht und auch die Frage nach gesundheitlichen Risiken bei Einnahme von MSM-Produkten bleibt offen.

Wir empfehlen deshalb, eine ausgewogene Ernährung zu bevorzugen. Dann ist eine gute Versorgung mit allen lebenswichtigen Nährstoffen, einschließlich dem für den menschlichen Organismus benötigten Schwefel, gewährleistet und Sie riskieren keine Überdosierung. Schwefel ist in vielen Lebensmitteln enthalten. Zu nennen sind zum Beispiel Eier, Fleisch, Milchprodukte, Nüsse oder Hülsenfrüchte. Ein Schwefel-Mangel kommt in Deutschland praktisch nicht vor.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter