aa -Tagesimpulse Theater

Neil Young im Thalia Theater

Im Thalia Theater hat am 16.11.2019 eine ungewöhnliche Produktion Premiere. Das Stück beschäftigt sich mit einer Hommage an den us-amerikanischen Singer-Song-Writer Neil Young. Das diese Theaterinnovation in Hamburg nicht wohlgelitten ist, kann man schon daran sehen, dass am Vorabend der Premiere noch allerlei Karten unverkauft waren. Wiki schreibt über Neil Young er sei der „Godfather of Grunge“, link.

Das Stück trägt den Titel:

Die Nacht der von Neil Young getöteten

Hier kannst du dir Informationen einholen über das Stück, seine Genese und seinen Ansatz, link. Das erste youtube-Video lohnt sich zu schauen, um den Ansatz und die Begründungsebene zu verstehen, warum jetzt das Thalia Theater sich der amerikanischen Pop-Kultur widmet.  Fraglich bleibt, warum das Sprech-Theater in seiner gut aufgestellten Dramaturgie-Abteilung nicht mal Autoren auf die Bühne bringt, die das Sprech-Theater befördern. Verschränkung von Musik und Theater ist der absolute Modetrend der Theaterszene. Ob das gut ist für die Theaterkultur muss dahingestellt bleiben.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter