aa -Tagesimpulse neuste Gedanken-Impulse

Nimmt die Gewalt gegen Frauen zu?

Wie das Familienministerium vorträgt, soll die Gewalt gegen Frauen zunehmen. STATISTA hat dankenswerter Weise dazu eine Statistik aus den Zahlenwerten geflochten, link. Wenn ich mir die Gesamtgesellschaftliche Entwicklung in Deutschland anschaue, sehe ich Null Indikatoren, die darauf hindeuten, dass es gesellschaftliche Einflußfaktoren gäbe, die der Gewalt gegen Frauen und Mädchen positive Eigenschaften zuschreiben, oder gar dazu auffordern. Dann fragt sich woher dieser faktische Anstieg der Zahlen in der Statistik kommt.

Nach m.E. kommt die ganze Aufklärungsdebatte um die absolut verurteilenswerte Gewalt gegen das schwache Geschlecht insofern auch mehr bei der Polizei und Staatsanwaltschaft an, als dass deutlich mehr angezeigt wird, weil immer mehr Opfer von Gewalt das nicht als Kleinigkeit einer Ehe oder Beziehung billigend in Kauf nehmen, sondern als Straftat gegen die körperliche Unversehrtheit, wie sie zurecht auch im Strafgesetzbuch schon seit Jahrhunderten unter Strafe steht; §§ 223 ff StGB.

Also haben wir es nicht mit einem Anstieg von körperlicher Gewalt zu tun, sondern mit einer deutlicheren Transparenz von körperlicher Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Unbenommen ist, dass diese Zahl immer noch große Teile von nicht angezeigten Straftaten birgt. Das heißt wir können auch in den nächsten Jahren von einem Anstieg ausgehen, bis sich die Statistik-Zahl der realen Wirklichkeit fast gänzlich angenähert hat. Die ZEIT ONLINE schreibt, dass davon ausgegangen wird, dass ca. nur ein fünftel aller Betroffenen eine Anzeige erstatten, link.  Heißt im Umkehrschluß, dass 4/5 aller Betroffenen keine Anzeige erstatten.

Es soll eine neue Initiative von Hilfsverbänden dazu motivieren, weniger Gewalt in Deutschland gegen Frauen auszuüben. Die Initiative heißt:  Stärker als Gewalt, link. Lesenswert in diesem Zusammenhang ist der Artikel von JETZT, link.

122 Fälle von Tötungsdelikten, sprich Mord sind absolut verurteilenswert. Im Strafrecht lernen wir an der Uni, dass fast alle Morde aus dem Affekt heraus entstehen. Der Auftragsmord ist die absolute Ausnahme, so Prof. iur. Wolfgang Schild. In 2018 wurden 386 Menschen ermordet.

Hilfsangebote gibt es beim Weißen Ring,  den ich ganz gut kenne und sehr empfehlen kann: täglich von 7 bis 22 Uhr erreichbar: 116 006. Der Weiße Ring ist eine wirklich sinnstiftende und hochwirksame Institution, die sich kurativ und präventiv mit Gewaltopfern beschäftigt, und unmittelbarste Hilfe in allen denkbaren Nuancen anbieten kann.

Hilfe per Telefon gibt es auch beim

Das Hilfetelefon des Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben ist täglich 24 Stunden kostenlos erreichbar: 08000 116 016. 

Hilfe gibt es immer durch die Polizei 110.

Nochmal fürs Protokoll: Gewalt gegen Frauen ist eine Straftat und kann jederzeit zur Anzeige gebracht werden.  Bei nachhaltig durchgeknallten Männern können auch Schutzzonen für die Frauen erstellt werden. Auch Frauenhäuser sind eine probate Anlaufadresse.

Bildrechte STATISTA, link.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter