aa -Tagesimpulse neuste Gedanken-Impulse

Organspende Deutschland

Organspende
Written by Giovanni

wie wir an dieser recht gruseligen Statistik sehen können, danke an STATISTA, link,  gibt es in Deutschland quasi Null Spendenbereitschaft für die Organspende. 100.000 Menschen warten auf Spender-Organe und in Deutschland spenden gerade mal 1000 Menschen ihre Organe. Zwar sind die Uni-Mediziner ein bisschen auch mitschuld an den Zahlen, weil sie als Götter in weiß die Patientenakten gefälscht haben, um schneller an Spenderorgane zu kommen.

Selbstverständlich gibt es mehr Organtransplantationen, als die hiesige Statistik ausweist, weil es einen europäischen Organspenderring gibt. Und es soll auch einige Reiche geben, die nach Indien fliegen, um sich dort ein Ersatzorgan einpflanzen zu lassen.  Dass die Organe dort von todkranken bis gestorbenen Menschen gespendet werden ist eher unwahrscheinlich. Aus Armut werden dort sogenannte Lebendspenden getätigt.  Jeder weiß, dass es im Körper für viele Organe eine doppelte Anlage gibt, so dass der Spender auf die irrige Idee kommen kann, unterstützt von Medizinern, dass man auch gut mit einer Niere auskommen kann. Wir verurteilen solche Spenden von lebenden Menschen aus fundierten ethischen Begründungen. Man sollte die Deutschen motivieren mehr Organspenden zuzulassen. Ob die sogenannte Widerspruchslösung dazu das probate Mittel ist, möchten wir ausdrücklich dahingestellt sein lassen. Der Herr Gesundheitsminster der Bundesregierung versucht diese Lösung durchzudrücken.  Nach unserer Einschätzung gibt es aber große Widerstände in der Wählerschaft und Bevölkerung dagegen. Da wir in einer Demokratie leben, wird sich die BReg nicht ohne Not gegen den Willen der Bevölkerung stellen und Gesetze durchdrücken, die keiner will.  Also bleibt nur der Weg der Motivation durch Vertrauen.

by the way:  Wie hocheffektiv die Widerspruchslösung ist zeigt die Statistik im Land Spanien, die die beste Rate von Spendern pro Bewohnern aufweisen. Könnte vielleicht Motivator für DEUTSCHLAND sein.

Bildrechte STATISTA: link

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter