aa -Tagesimpulse Berlin neuste Gedanken-Impulse Sünde

Perverse Menschen Teil 1

Written by Giovanni

Menschen der untersten Gesinnung, die keinerlei Recht haben in unserem sorgsam verfassten Rechtsstaat zu leben sollten eine gerechte Strafe bekommen. Gerecht kann jeder für sich selbst definieren:

a) Ausweisung auf Lebenszeit aus Deutschland auch für Pass-Deutsche und echte Deutsche

b) Todesstrafe

c) 20 Jahre Einzelhaft in Deutschland auf einer Insel in der Nordsee ohne Besuchsrecht, Telefon und Internet

d) Arbeitslager in Sibirien – 10 Jahre

e) Arbeitslager in der Wüste der USA – 10 Jahre

f) Entmannung

g) Einziehung des Vermögens

h) Aberkennung von alle Rentenansprüchen

i) Entzug der Deutschen Staatsbürgerschaft

j) Sofortige Ausweisung aus dem Deutschen Herrschaftsgebiet , wenn kein Deutscher Staatsbürger, Asylant, Fremdbürger

Für den Mann, der einen sterbenden Polizisten in Berlin gefilmt hat, und den Film dann noch in den sozialen Medien geteilt hat um sich daran aufzugeilen und in seiner Szene gefeiert zu werden dem gebührt eigentlich eine Gesamtstrafe aus a) -bis e). Als Strafrichter würde ich in diesem Fall a) als Strafmaß setzen und wahlweise d) oder e) und g)

Die Ohnmächtige Berliner Polizei hat nunmehr zurecht den Mann zur öffentlichen Fahndung ausgeschrieben. Vielleicht setzt sich der Täter ja gegen die Festnahme zur Wehr und die Schusswaffe muss eingesetzt werden.

Welches Strafmaß hat der Täter nach der jetzigen Strafzumessung nach Deutschen Strafrecht zu erwarten?

relevant ist hier § 323c StGB Deutschland

§ 323c Unterlassene Hilfeleistung; Behinderung von hilfeleistenden Personen

(1) Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.(2) Ebenso wird bestraft, wer in diesen Situationen eine Person behindert, die einem Dritten Hilfe leistet oder leisten will

Leider kann man Tötung durch Unterlassen nicht zur Anklage bringen, weil es sich bei einem Dritten ohne Garantenstellung nicht um einen Garanten im Strafrechtlichen Sinne handelt.

Also maximal-Wert einer Verurteilung, was wir Juristen Strafrahmen nennen, ist ein Jahr Freiheitsstrafe.

Wo melde ich mich, wenn ich dieses perverse Schwein in der Berliner Welt gesehen habe?

Täterbeschreibung der Polizei Berlin

  • 35 – 45 Jahre alt
  • 175 – 185 cm groß
  • kräftigere Figur
  • vorwiegend dunkel gekleidet, rot-schwarze Jacke

Neben der Suche nach dem abgebildeten Mann bitten die Ermittlerinnen und Ermittler um Auskunft zum Sachverhalt von weiteren Fahrgästen der Straßenbahn sowie einem unbekannten Helfer, der den Notruf der Feuerwehr wählte. Sollten Sie Zeugin oder Zeuge des Unfalls und/oder der darauffolgenden Handlungen geworden sein, melden Sie sich bitte – wenn noch nicht geschehen – bei der Polizei Berlin.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 1 unter den Telefonnummern (030) 4664 – 173 410 und (030) 4664 – 171 100 (außerhalb der Bürodienstzeiten), per E-Mail an dir1k34@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Profiling der größten perversesten Schweins in Berlin

Sieht aus nach einer staatsfeindlichen Gesinnung. Wahrscheinlich eher rechtsradikale Gesinnung, und oder CORONA Faschisten, CORONA Leugner, CORONA Querdenker. Aber ohne die Aura eines dunkelenergetischen Menschen zu spüren und seine Einlassungen gehört zu haben, kann man natürlich keine politische Einordnung vornehmen.

Mordmerkmale für diesen Fall von perverser Lebenseinstellung

Wie heißt es so „schön“ in der Definition des Mordmerkmals niedrige Beweggründe:

Niedrige Beweggründe sind solche, die sittlich auf tiefster Stufe stehen, durch hemmungslose und triebhafte Eigensucht bestimmt sind und deshalb besonders verwerflich und verachtenswert sind. Erforderlich ist, dass die Motive menschlich nicht verständlich und Ausdruck der niedrigen Gesinnung sind.

Maßstab für die allgemein sittliche Wertung sind hierbei die Wertevorstellungen und Anschauungen der Bundesrepublik Deutschlan

Als niedrige Beweggründe wurden Rassenhass, Ausländerfeindlichkeit, sowie Imponiergehabe und Rachsucht angenommen, sofern Letztere keine nachvollziehbare Ursache hatte. Auch die auf besonderen, kulturell bedingten Ehrvorstellungen beruhende „Blutrache“ kann einen niedrigen Beweggrund darstellen. In neueren Entscheidungen hat der BGH deutlich gemacht, dass bei der Bewertung grundsätzlich nur auf die Vorstellungen der hiesigen Wertegemeinschaft abzustellen sei, ein niedriger Beweggrund gleichwohl verneint werden könne, wenn dem Täter aufgrund der traditionellen Wert- und Moralvorstellungen die Umstände nicht bewusst waren, die die Niedrigkeit ausmachen oder die Rache aufgrund anderer Umstände nachvollziehbar erscheint.

Ich finde, dass wir den Typ werden Mord durch Unterlassen anklagen sollten, Leider gibt für so einen Anklagepunkt das Deutsche Strafrecht leider keine Möglichkeit.

1 Jahr lang Einzelhaft ohne Tageslicht, ohne Telefon, ohne Anwalt ohne Internet wäre auch schon mal eine guter Ansatz. Natürlich stündlich Besuche von netten Polizisten zur Sondierung der Lage mit Schlagstöcken gut bewaffnet.

Bildrechte Polizei Berlin

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter