aa -Tagesimpulse Berlin Kunst Impulse

Picasso – Potsdam Barberini

Picasso Ausstellung Potsdam
Written by Giovanni

Picasso – Das späte Werk- in Potsdam

Der umtriebigste und fleissigste Maler des 20 Jahrhunderts von Weltrang, Pablo Picasso hat sich zeitlebens mit der Darstellung von Mädels beschäftigt. Selbstverständlich ist auch seine Frau  Jacqueline in allen Posen dieser Welt gezeichnet und gemalt worden.  Der NDR berichtet, dass die Ausstellung großzügig gehängt worden ist. Bei 136 Werken ist die Schau mittelgroß.  Wie intensiv man dort schauen, verweilen und sich inspirieren lassen kann, kann man natürlich nicht apriori erfassen. Neugier entsteht aber dadurch, dass Picasso durch seine Impulskraft die Kunst im 20 Jahrhundert wesentlich geprägt hat und dort viele Bilder zu sehen seien sollen, die vormals noch nie öffentlich gezeigt worden sind – eine große Leistung von Dr Westheider und dem Kurator Laniado-Romero. Der letztgenannte ist ein Experte auf dem Feld von Picassos Werk und Schöpfungen, da er „ehemaliger Direktor der Picasso-Museen in Barcelona und Málaga“ war, schreibt die Kölnische Rundschau, link. Es gibt alle Werkgruppe zu sehen: Ölgemälde, Zeichnungen und Skulpturen. 70 Ölgemälde gibt es zu schauen.

Die Ausstellung eröffnet am 9.3.2019 und geht bis zum Sommer 2019.  Die Ausstellungshalle Barberini im Potsdam schreibt auf ihrer Website: .“In der von Gastkurator Bernardo Laniado-Romero getroffenen Auswahl befinden sich zahlreiche Werke, die erstmalig in Deutschland gezeigt werden sowie einige, die zum ersten Mal in einem Museum präsentiert werden.“  Hier ein Interview mit der Museums-Direktorin Dr. Westheider, die in in den 90er Jahre als Volontärin an der Hamburger Kunsthalle erleben durfte. Frau Westheider hat über Max Beckmann promoviert. Hier kommst du zur Internetseite des Barberini Kunsttempels in Berlin-Potsdam, link.

Ich kann mich noch an eine Ausstellung in der Kunsthalle Bielefeld in den 90er Jahren erinnern. Die Titel war ähnlich und die Ölgemälde waren fragwürdig, weil in aller Eile dahingeworfen und man konnte erahnen, dass der Tod den Künstler schon umtanzte.  Im Internet gibt es über die Ausstellung nichts, weil tatsächlich das Internet zu der Zeit noch gar nicht existierte als Massenkommunikationmedium.

Bildrechte Wikipedia Picasso: SER-s5010-0008925

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter