aa -Tagesimpulse Übergänge

Prinz Philip -UK- gestorben

Der englische Prinz Philipe ist im Alter von 99 Jahren gestorben. Bevor er seine Rolle als Prinz fristen musste hinter der Königin von UK, war er Offizier bei der britischen Marine. Auch der Prinz war adlig. Ist klar, Adel heiratet Adel.

In Österreich ist übrings das Führen eines Adelstitels gesetzlich verboten, um auch jegliche Differenzierung zwischen Adel und Volk, die völlig ohne jeglichen sachlichen Grund vorgenommen wurde, endgültig die geistige Grundlage zu nehmen.

Morgen kommt es zur sehr überschaubaren und sehr kleinen Trauerfeier für „Prinz“ Philip. Hier weitere Infos beim Tagesspiegel, link.

Einen Bericht über die Trauerfeier des Prinzen Philip kannst du im Tagesspiegel hier lesen, link.

Gibt es Könige und Prinzen?

Es fragt sich welchen Geltungsrang ein „Prinz“ hat im 21. Jahrhundert. Aber die konstitutionelle Monarchie gibt es in UK schon viele Jahrhunderte. Einen Nachruf kannst du hier in der Süddeutschen Zeitung lesen, link.

In einer kleinen Internetumfrage war zu erkennen, dass 2/3 aller Menschen eine Monarchie für inakzeptabel im 21. Jahrhundert ansehen. Angeblich soll das Königshaus in UK viele repräsentative Aufgaben wahrnehmen.

90 Millionen € kostet die Unterhaltung des englischen Könighauses pro Jahr, schreibt Deutschlandfunk Nova, link.

Wenn du mehr über den Mann in zweiter Reihe lesen willst, dann hier bei WIKI, link.

Der unbequeme, peinliche Prinz in UK

Hier ein Nachruf in der FAZ, die herausarbeitet, dass der Prinz auch gerne sich auf das Glatteis des gesellschaftlichen Diskurses begeben hat, link. Mutmasslich mit vollster Absicht, um seine Eigenwilligkeit und veralteten Gesellschaftsansichten Tribut zu zollen.

Trauerfeier für Prinz Philip am 17.4.2021 in London

Wie der Tagesspiegel meldet findet die Trauerfeier für den jüngst verstorbenen Prinz Philip in London am kommenden Samstag statt. Führungskräfte der Politik und der Gesellschaft werden wohl nach London jetten, um zu trauern, oder um gesehen zu werden.

So wäre es gewesen ohne CORONA und 800 Gäste waren geplant für einen solchen Fall. Aber wegen Corona sind nun nur 30 Gäste zugelassen und es gibt eine live-Übertragung in die Welt. ( Quelle Tagesspiegel, link.)

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter