Übergänge

Sekretärin Schindlers Liste verstorben

Der Film Schindlers Liste, der mein Herz vor vielen Jahren erobert hat, zeigt, dass es auch Deutsche gab, die sich mit ihrem ganzen Vermögen und Geld für das Leben von Juden eingesetzt haben. 1200 Namen hat die Sekretärin Mimi Reinhardt abgetippt und sie mit dieser Liste zu Schindler-Juden arisiert, oder zumindest vor dem sicheren Tod geschützt. Mimi Reinhard ist in Israel gestorben im Alter von 107 Jahren, link.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter