aa -Tagesimpulse Übergänge

sind Waldbestattungen böse?

Ein Trend innerhalb der Deutschen Bestattungs-Welt ist die seit 20 Jahren mögliche  Waldbestattung. Natürlichkeit und Nachhaltigkeit im ewigen Kreislauf der Natur sind die Grundgedanken der Waldbestattung.  Es gibt eine Reihe von Anbietern. Die größten sind Friedwald und Ewigforst.

Nun gibt es in unserer disparaten Welt immer irgendwelche Misanthropen, die sich wissenschaftlichen Kräften bedienen, um eigene Ziele zu verfolgen.  Ein Professor wurde sogar genötigt über die böse Wirkung der Totenasche für die Wälder ein Gutachten zu schreiben, dass den Waldbestattungen kein gutes Zeugnis ausstellt. So soll die Totenasche stark alkalisch sein, was den Bäumen schaden soll.  Hier kannst du dir das Fachgutachten der Uni Kiel durchlesen, link.

Fakt ist, dass die bestehenden Bestattungswälder alle in gutem Saft stehen und die Bäume gesund sind. Auf dem Ohlsdorfer Friedhof,link, werden schon seit Jahrzehnten Urnen beigesetzt.  Auf dem Ohlsdorfer Friedhof gibt es einen hohen Baumbestand. Schäden an den Bäumen sind nicht bekannt. Fachgutachten hin oder her.

Waldbestattungen sind ein romantischer Weg für Alle, die eine Feuerbestattung wünschen.  Weitere Informationen hier.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter