aa -Tagesimpulse Ernährung Lebensführung

Smoothie Lüge

smoothie-lüge
Written by Giovanni

Über die Smoothie Gesundheits-Lüge

Wenn du glaubst, dass Smoothies extrem gesund sind, dann mag das in Bezug auf die verwendeten Gemüsesorten und Obstsorten sicherlich so sein.

1. (selbst)-kontrollierte Smoothies sind gesund

Wenn du die Smoothies selbst mixt, dann hast du auch die Gewähr dafür, dass das Wundergebräu auch wirklich gesund ist.

Achtung bei selbstgemischten Smoothies musst du auf einen schnellen Verzehr achten !  

Bei Obst-Smoothies sind es auch gekühlt nicht mehr als 24 Stunden, die der Obst-Smoothie sich hält. (Überall sind Bakterien unterwegs und diese besiedeln natürlich auch gerne solche offenen Speisen und breiten sich schnell aus, wenn die Schutzmechanismen des Obstes- Schale oder des Gemüses ausgehebelt wird durch unsere Eingriffe, sprich Zubereitung)

Bei Gemüse Smoothies können es auch drei Tage sein, bei denen sich der Smoothie gekühlt hält.  Natürlich verzichtest du auf künstliche Konservierungsstoffe. Ein bisschen Zitrone kann aber nicht schaden.

Für einen ordentlichen hergestellten Smoothie brauchst du natürlich einen passablen und kräftigen Mixer. STERN hat einen Smoothie-Mixer Vergleich in 2020 gemacht, hier klicken. Wenn du viel Smoothie-Saft produzieren willst, kannst du das auch in dem 2-Liter-Mixer von Philips machen, link. Kostenpunkt 150 Taler.

Rezepte für selbstgemachte Smoothies

Chefkoch.de hat viele tauschende Rezepte kostenlos für die Netzgemeinde zur Verfügung gestellt.  Wenn du diesem link folgst, kommst du zu Smoothie-Rezepten.  Wir man an einem grünen Smoothie allerdings 10 Minuten werkeln soll, bleibt mir bisher mangels Erfahrung noch verschlossen.

2. Ungesunde Smoothies der Nahrungsmittel-Industrie

Die Nahrungsmittel-Industrie will als erstes verkaufen.

Das funktioniert dadurch, dass man die neuesten Trends aufgreift, hier Smoothie, und sie dann so geschickt zusammenwürfelt, dass der Kunde den Smoothie lecker findet und er noch gleichzeitig gesund ist.

a) Die Gesundheitslüge des Smoothies liegt im Zuckeranteil.

Ein guter promovierter Kumpel von mir beschäftigt sich in seinem Berufsleben mit der Herstellung von Getränken .  Er wies mich darauf hin, wie viel Zucker in einer großen Flasche Smoothie verbaut wurde.  In einer Flasche von „Penny“  mit Erdbeer und Rhabarba  waren für ein lächerliches Glas, 250 ml, 640 kkal in der Nahrungswert-Tabelle angegeben.  Ich möchte mir nicht ausrechnen, wie viele Stück Zucker das sind.   Festzuhalten bleibt, dass die Smoothies auch und gerade deswegen so gut abverkauft werden, weil da unendlich viel Zucker von der Nahrungsmittel-Industrie reingeschüttet wird.

Schokoladen-Vergleich Smoothie

In einer durchschnittlichen Rittersprot Alpenmilch sind 53 Gramm Zucker verbaut. In dem von mir bei Kaufland besorgten XXL Smoothie Erdbeer Banane sind 12 Gramm Zucker pro 100 ml vorhanden. Macht bei 700 ml = 84 Gramm Zucker für eine kleine Smoothie Flasche. Der NDR schreibt in 2018, das in Smoothies hauptsächlich Zucker enthalten ist und weit mehr, als die Verzehrempfehlung pro Tag es zulässt ( NDR 09.06.207, link)

So trägt die Nahrungsmittelindustrie weiter zur Verfettung der Deutschen Gesellschaft bei.

Eine der teuersten Smoothies sind die von innocent. Schon wieder eine Firma aus Österreich, wie redbull.  Hier die Website von innocent, link. Immerhin geben die sich Mühe, dass ihre Plastikflaschen recycelbar sind. Aber nur weil man sie recyceln kann heißt det noch lange nicht, dass sie eine thermischen Verwertung zugeführt werden, wie so schön euphemistisch die Müll-und Entsorgungs-Industrie der Müllverbrennung nennt.

Lebensführungs- Grundsatz bei Smoothies

Es gilt weiter der erste Jura -Grundsatz, den man insbesondere bei industriell hergestellten Smoothies beachten sollte: TRAU, SCHAU, WEM !!

b) Gesundheitslüge der Smoothies

Smoothies bestehen meistens aus billigen Apfelsaft, der dann mit den angeblichen Zauberfrüchten garniert wird. Es scheint mega gesund zu sein, aber faktisch ist es vor allen Dingen eine Verkaufs-Show. Ein Wissender aus der Nahrungsmittelproduktion hat mir erklärt, dass wenn man die Grundbestandteile der Smoothies addiren würden, man keinen für mehr als 50 Cent verkaufen dürfte. Außerdem sind oftmals Früchte abgebildet, die nur zu geringsten Teilen in der Fruchtsaftmischung eingewebt sind.  Am Besten auch für die Darm-Aufgaben ist es das Obst als ganzes zu essen und ebenso das Gemüse. Außerdem sind natürlich auch viele Konservierungsstoffe in einem Smoothie untergebracht. Auch die sagenhaft beschlagene „brigitte.de“ kommt zu dem Schluss, dass Smoothies nur aus Zucker und Wasser bestünden und titelt: „warum wir Obst besser nicht trinken sollten“, link.

Gedankenmüll Detox-Smoothies

Falls du geglaubt hast, dass man mit Detox-Produkten deinen Körper reinigen könnte, so bist du einem genialen, völlig inhaltsleeren,  Marketing-Trick der Lebensmittel-Industrie aufgesessen.  Insbesondere mit DETOX-Smoothies kannst du für deinen Körper nicht mehr tun, außer deine Geldbörse entleeren, ohne physiologische Wirkung.

In dem Bericht in Spektrum der Wissenschaft, link, wird von medizinwissenschaftlicher Seite festgestellt, dass unser menschlicher Körper, über Jahrmillionen optimiert, keineswegs irgendwelche DETOX – Produkte der Industrie braucht, weil seine Entgiftungs- und Reinigungs-Mechanismen bestens funktionieren, ohne jedwede zusätzlichen Stoffe, Nahrungsmittel, oder DETOX-Tees, die den Körper reinigen sollen, aber nicht können.

In den industriell hergestellen Produkten sind überproportional viele Zuckerstoffe verbaut, die die Smoothies schmackhaft machen, aber keineswegs gesund. Selbst beim rote Beete Saft von Ökolabeln sind massenhaft Zuckerstoffe eingesetzt. Vermeindlich deswegen, weil sonst keiner det Produkt koofen wollte. Das ist eine These der Lebensmittelproduzenten, die nicht bewiesen ist.  Ich würde auch rote Beete Saft trinken, wenn Null Zucker darin wären, link.

Detox-Diäten sind auch super hipp. Leider bringen sie überhaupt nichts, link.

Wenn schon Smoothie, dann nur wenn man sie selbst macht.

Die Reinigung deines Körpers funktioniert über genügend Sport und gesunde Ernährung. Ernähre dich überwiegend von Obst und Gemüse, link.  Vertraue einfach auf die Kräfte der Natur, die uns Menschen gestählt haben und die Aussonderung von Giftstoffen gehörte auch schon vor 10.000 Jahren zum Job des Körpers. Dein Körper kann Giftstoffe super alleine abbauen und abtransportieren über den Urin, Schweiß und den dritten Kanal. Ein normaler und gesunder Körper braucht kein DETOX-Tee und keine DETOX Smoothies !

smoothie-detox-

 

Bildrechte pixabay CC PhotoMIX-Company

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter