aa -Tagesimpulse B W L

Solidaritätszuschlag

Solidaritätszuschlag
Written by Giovanni

Satte 19 Mrd Euro nimmt der Bund ein mit dem Solidaritätszuschlag für die Entwicklung der DDR. Das systemisch betrachtet ein System eine Steuer abschafft, gleicht an ein Weltwunder. Weil die System-Theorie gebietet, dass der Systemerhalt, sprich Steuererhalt, an oberster Stelle steht, und Steuerentlastung nur eine Worthülse ist, wird der Deutsche Steuerbürger nicht wirklich entlastet werden, so die These.

Ob die DDR jetzt durch 30 Jahre massivste Finanzunterstützung entwickelt wurde, müssen wir ausdrücklich dahingestellt sein lassen.

Die CDU hatte im Koalitions-Vertrag festgelegt, dass der Solidaritätszuschlag fallen sollte. Insofern ist es auch keine Glanzleistung vom Scholz-Ministerium, dazu endlich mal einen Diskussionsvorschlag zu liefern, der erst 2021 für den Steuerbürger zum Tragen kommt.

Wir können sicher sein, dass wenn der Solidaritätszuschlag abgeschafft wurde, eine neue Steuer erfunden wird, mit einem total wichtigen Namen, um den armen Steuerbürgern noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Im Zweifel wird die neue Steuer mehr kosten als der Soli.  Heißer Kandidat für das Substitut ist die

CO2-Steuer.

Gratulation  liebe Berliner Regierung. Nach außen Steuersenkung verkooft und durch die Hintertür die nächste Steuer im Köcher, um die Bürger auszusaugen.

By the way: die Französische Revolution ist ausgebrochen, weil die Bürger von Paris nicht mehr leben konnten….

 

Bildrechte STATISTA , link.CC https://de.statista.com/infografik/9902/staatliche-einnahmen-solidaritaetszuschlag/

 

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter