aa -Tagesimpulse Übergänge

Sterbehilfe Schweiz

In Deutschland ist Sterbehilfe verboten, § 217 StGB.  Aber nicht in der Schweiz. Schon lange, seit 1998 gibt es den Sterbehilfeverein Dignitas. 1322 Menschen sind aus Deutschland seit 1998 in die Schweiz zum Sterben gefahren. Das höchste Deutsche Gericht, das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, BVerfG, entscheidet morgen über die Anwendbarkeit des neuen § 217 StGB im Deutschen Strafrecht.

Sterbehilfe in der Schweiz straffrei

Allerdings gibt es auch für die Sterbehilfe in der Schweiz Eingangsindikationen, die ein Ärztegremium prüft. Aus meiner Sterbebegleiterzeit weiß ich auch von Fällen, die in der Schweiz die einzige Möglichkeit gesehen haben, um dem Siechtum zu entkommen.  Dahinter steht aber ganz oft das psychologische Moment der Kontrollverlustangst.  ‚Angst, dass die Pflege keinen guten Job leistet und man dem „ausgeliefert“ sei.

Sterbehilfe in Deutschland bis dato ein Straftatbestand

Einen guten und tiefschürfenden Artikel zum Thema Sterbehilfe in Deutschland kannst du in der ZEIT lesen, link. Es wird der Palliativmediziner, Buchautor und Hospizgründer Dr de Ridder in seiner Gedankenwelt vorgestellt, der Beschwerdeführer beim Bundes-Verfassungs-Gericht ist. Der NDR berichtet am 26.2.2020, dass das hohe Gericht die jetzige Form des § 217 für nicht verfassungskonform hält.

Weitere Ausführung über das Urteil zum Verbot der Sterbehilfe im StGB in seiner jetzigen Form kannst du hier lesen.

Bildrechte STATISTA, link.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter