aa -Tagesimpulse neuste Gedanken-Impulse

Sterblichkeits-Risiken Corona

Corona Sterblichkeit
Written by Giovanni

Einen wirklich hoffungsvollen Radio-Beitrag durften wir im Deutschlandfunk hören. Beleuchtet wurde die

Sterblichkeitsrisiken durch die Corona Seuche

Summe der Betrachtungen war, dass durch die verschiedenen Medikamente, die es jetzt schon zur Behandlung der akuten und schwerwiegenden Corona Seuche gibt einen deutlich bessere Quote der Heilung erzielen können im Krankenhaus, bzw. die Sterblichkeitsquote deutlich gesenkt werden kann im Verhältnis zur ersten Welle.  Das heißt die menschlichen Verluste durch die Seuche können hoffentlich deutlichst minimiert werden. Hier kommst du zu dem Originalbericht, link.

Die Datenanalyse aus Oxford zeigt, dass die Sterblichkeitsrate bei über 80jährigen bei über 30 % lag. In Spanien bestimmt höher, weil die ihre Alten im Altenheim eingesperrt haben.  Je jünger die Kohorte der Infizierten ist, um so mehr fällt auch das Sterblichkeitsrisiko.  So sind jüngere befallene Gruppen mit 10 % Mortalitätsrisiko konfrontiert. Es scheint so, dass bei der zweiten Welle viele jüngere Menschen betroffen sind, die sich zu Partys treffen. Warum erlässt die Bundesregierung eigentlich kein Party-Verbot bis Weihnachten??

Auch neu ist die Erkenntnis, dass die Entwicklung der Krankheit im Krankenhaus und auch schon davor sehr rasant sein kann und die Patienten beamtmungspflichtig sind.  Warum die Staaten der Welt nicht in dem halben Jahr Corona Erfahrung dafür gesorgt haben, dass genug Krankenhaus-Betten für Intensiv-Beatmung zur Verfügung stehen, siehe Spanien, bleibt einem sehr sehr sehr schleierhaft.  Hat der Staat nicht eine Daseins-Fürsorge-Pflicht?  Hoffen wir , dass in Deutschland die Anzahl der Intensiv-Betten radikal aufgerüstet werden kann.

Die CORONA Seuche bleibt lebensgefährlich

Das heißt aber nicht, dass wir auf weitestgehende Corona Maßnahmen verzichten können.  Es wird zeitgleich mit niedergehenden Temperaturen und der regelmäßigen Influenza Infektionszeit ab Herbst auch zu einer weiteren Corona-Welle in Europa kommen.  Jetzt schon bricht das Chaos in Spanien aus und in Frankreich ist die Lage qua Corona angespannt. Die Reisewarnungen des Ministeriums werden täglich mehr.  Warum es überhaupt kein Reiseverbot gibt bleibt mir schleierhaft.  Bei einer Umfrage auf N-TV  hat sich in einer nicht repräsentativen Umfrage die überwiegende Mehrheit der Untersuchungskohorte für ein Reiseverbot ausgesprochen, 85 %.

Ein Artikel über die 2. Welle kannst du hier lesen, link.  Was wir gegen die  CORONA Seuche selbst du können zeigt der NDR, hier klicken.

Außerdem ist lesens- und beachtenswert der Artikel im Tagesspiegel, wie wir uns vor der Ansteckung durch den Corona Virus schützen können, link.

Aktueller Stand CORONA am 26.09.2020

32.5 Mio. Infizierte und knapp 1,00 Millionen Todesopfer.  Wenn wir uns den unteren gelben Graphen anschauen, sehen wir keine Trend-Umkehr. Ganz im Gegenteil die Seuche frisst sich weiter durch die Weltgemeinschaft. Danke an das Land, wo die Seuche herkam.

Corona Seuche 26.09.2020

Bildrechte pixabay cc  geralt

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter